Monthly Archives

März 2016

Food

Herzhaft gefüllte Croissants

Vor kurzem bin ich aus meinem Auslandssemester zurück in die Heimat gekommen und wollte mit meinen Mädels bei einem gemütlichen Abendessen auf meine Rückkehr anstoßen. Weil ich nicht viel Vorbereitungszeit hatte, entschied ich mich für herzhaft gefüllte Croissants. Die haben Jule so sehr begeistert, dass wir sie kurz darauf noch einmal für euch zubereitet haben und ich sie euch heute in diesem Gastbeitrag vorstellen möchte.

Ich habe mich für drei verschiedene Füllungen entschieden, obwohl hier natürlich der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind: Wiener Würstchen und Scheibenkäse, Frischekäse und Schinkenwürfel und, zu guter Letzt die Kombi die Jule am Meisten irritiert und dann begeistert hat, Banane und Streukäse. Ich weiß, dass klingt für viele am Anfang komisch, aber probiert es aus! Ich liebe es 🙂

Die genaue Zubereitung könnt ihr euch im folgenden durchlesen oder aber hier im Video ansehen:

Zutaten für herzhaft gefüllte Croissants

Für diese gefüllten Croissants benötigt ihr:

  • Croissant-Teig aus der Dose – Diese enthalten in der Regel 6 Croissants. Ich rechne immer mit 2-3 pro Person.
  • Wiener Würstchen
  • Scheibenkäse
  • Frischkäse
  • Schinkenwürfel
  • Banane
  • Streukäse

herzhafte Croissants gefüllt Rezept Schinken-käse

Zubereitung der Croissants mit herzhafter Füllung

Wenn ihr alles bereit gelegt habt, öffnet ihr die erste Dose und zerteilt den Teig in die vorgegebenen Dreiecke.

Für die erste Füllung rollt ihr die Wiener in eine Scheibe Käse ein und legt sie dann längs an die kurze Seite des Dreiecks, um den Teig danach in Croissant-Form darum zu wickeln.

Bei Nummer zwei schmiere ich ordentlich Frischkäse (es kann ruhig ein bisschen mehr sein) auf die kurze Seite. Bedenkt dabei, dass die Croissants zur Seite offen sind und streicht daher nicht zu nah an die Ecken, damit der Frischkäse beim Backen nicht rausläuft. Dann streu ich noch einige Schinkenwürfel oben drüber, bevor ich den Teig wieder zusammenrolle.

Für die letzte Füllung schneide ich die Banane in Scheiben, nicht zu dick damit sich das Croissant noch zu rollen lässt und nicht zu dünn, damit man noch etwas von der Banane schmeckt. Dann lege ich ca. 4-5 Scheiben neben einander an die kurze Seite des Croissants und darunter nochmal 3. Dann kommt der Streukäse oben drüber. Das rollen bei dieser Variante ist etwas schwerer, aber mit etwas Übung klappt das irgendwann genauso schnell wie bei den ersten beiden.

Jetzt kommen die herzhaft gefüllten Croissants für ca. 15 – 20 min bei 180°C und Umluft  in den Ofen bis der Teig eine goldbraune Farbe hat. Schaut am besten noch einmal auf die Verpackung, ob Zeit und Ofeneinsteillungen bei eurem Teig genauso sind.

herzhaft gefüllte Croissants REzeptNach kurzem abkühlen kann man die leckeren Croissants sowohl mit Messer und Gabel als auch einfach in der Hand genießen.

Lasst es euch schmecken und guten Appetit!

Jetzt bin ich aber gespannt, ob ihr euch schon mal herzhaft gefüllte Croissants selbst zubereitet habt und womit ihr sie gern füllt?!

Vielen Dank liebe Jule, dass du Lust hattest den Beitrag hier zu verfassen, jederzeit gern wieder 🙂

Fashion

Layering Trend – Schicht für Schicht zum perfekten Outfit

Ganz langsam aber sicher nähert sich der Frühling. Eine Jahreszeit, in der es zu warm für dicke Jacken und Pullis und zu kalt für ein einfaches Shirt ist. Was passt da besser ins Outfit als der angesagte Layering-Trend, auch Lagenlook oder altmodisch Zwiebelsystem genannt.

layering look fashionblogger_trends2016_zwiebellook_lagenlookSchon unsere Omas haben uns immer darauf hingewiesen, dass mehrere dünne Schichten von Kleidung wärmer halten als eine Dicke. Außerdem hat man so die Möglichkeiten Schichten aus- und anzuziehen, wenn das Wetter mal wieder verrückt spielt. In modisch umgesetzt heißt dieses Prinzip dann also „layering“. Laut Übersetzung bedeutet „layering“ nichts anderes als „schichtend“ oder „überlagernd“ und genau das ist damit auch gemeint. Es geht darum mehrere Schichten von Kleidung übereinander zu tragen. Der Clou dabei ist, dass die unteren Schichten jeweils noch unter der darüber getragenen Schicht herausschauen sollten.

layering trend, zwiebellook, lagenllok, lagen trend, blogger, fashion blog, mode, influencer, floral heartBesonders klasse sieht das Layering-Outfit aus, wenn die untere Schicht nicht nur am unteren Rand des Oberteils heraus schaut, sondern auch am Kragen hervorsticht. Über einer Layering-Oberteil-Kombination trägt man dann am besten noch eine lockere, weite Jacke, die einen guten Blick auf das Gesamtoutfit und die einzelnen Schichten zulässt.

Da ich euch hier mein erstes Layering-Outfit zeige, habe ich mich zunächst ein mal an zwei Schichten ausprobiert. Unter meinem dicken Pulli trage ich ein dünnes Oberteil mit weitem Rollkragen, der an meinem Hals auch wieder zum Vorschein kommt.

outfit of the day_outfir beige_layering trend_floral heart_fashionblogger berlinDa die Oberbekleidung beim Lagenlook sehr ausladend ist, man kann auch gern alle Teile etwas oversized kaufen, solltet ihr euch an den Beinen für eine eng anliegende Hose entscheiden, da das Outfit sonst viel zu mächtig wirkt. Auch die Schuhe sollten eher dezent und schmal sein.

outfit beige, tasche beige h&m, schuhe beige, hose beige braun orsayGanz im weiten Layering-Stil, passt eine locker hängende Tasche super dazu und rundet das Outfit zusätzlich ab.

Außerdem solltet ihr darauf achten zwar verschiedene Stoffe, aber nicht zu unterschiedliche Muster miteinander zu kombinieren. Wenn ihr in einer Farbfamilie bleibt, wie ich mit meinen beige-braun Tönen, kann da kaum etwas schief gehen.

layering trend kombinieren, zwiebel outfit, fashionblogger influencer, floral heartWusstet ihr übrigens, dass das Tragen von Ketten in verschiedenen Längen auch als Layering bezeichnet wird? Das war mir noch neu, aber logisch ist es ja – wieder was gelernt.

Bist du eher der Layering Fan oder geht der Trend komplett an dir vorbei?

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Beauty

DM Haul März – Beauty und Essen

Ihr kennt das bestimmt auch. Ihr geht zu dm, weil ihr ein paar wichtige Dinge benötigt und heraus kommt ein riesiger dm Haul. Ich war vor ein paar Tagen wieder bei dm, weil ich dringend Wattepads, Mizellenwasser und Puder brauchte. Was dabei herauskam, seht ihr jetzt als Video:

…oder direkt hier in schwarzer Schrift auf weißem Hintergrund mit Bildern:

Dm Haul – Beauty

Mizellenwasser_Mizellenwasser GArnier All in 1_Mizellenwasser NiveaDa ist also schon der erste Punkt meiner kleinen Einkaufsliste abgearbeitet: das Mizellenwasser. Ich benutze das Garnier Mizellen-Reinigungswasser All in 1 für normale & empfindliche Haut und komme damit sehr gut zurecht. Es nimmt zwar das komplette Make-Up nicht beim ersten Wisch herunter, aber nach mehreren in Mizellenwasser getränkten Wattepads, fühlt sich mein Gesicht super sauber und angenehm erfrischt an.

Das Nivea Mizellenwasser habe ich dann so im vorbeigehen gesehen und wollte es unbedingt testen. Dazu gab es dann noch gratis Wattepads.

ebelin Wattepads_catrice liquid camouflage 010 porcelain_alverde make up fixiersprayKommen wir zum nächsten Punkt auf meiner Liste: Wattepads. Ich nutze immer den 140er Pack von ebelin. Die Packung kostet weniger als 1€. Da ich an Wattepads keine großen Anforderungen stelle, sind sie absolut in Ordnung.

Das Fixierende Spray von alverde hat mich im Regal einfach angelächelt. Ich wollte es unbedingt ausprobieren. Beim Live-Test in meinem dm Haul-Video auf YouTube könnt ihr schon den ersten Punkt sehen, der mich an diesem Zeug total abschreckt. Ich bin gespannt, ob ich mich noch ein mal dazu überwinden kann es zu benutzen.

Den Liquid Camouflage Concealer in der Farbe 010 Porcelain von Catrice habe ich mir schon mal auf Vorrat gekauft, da ich ahne, dass mein jetziger bald alle sein wird. Ich finde ihn nach wie vor super und benutze ihn täglich.

Balea TRockenshampoo_Syopss Color Refresher_Beautyprodukte_Beauty Blog_Floral Heart_Beauty Influencer BerlinBei den Haarprodukten ist mir das Trockenshampoo von Balea ins Auge gesprungen. Ich benutze bisher das Trockenshampoo von Batiste für dunkle Haare und bin damit super zufrieden. Allerdings ist es recht teuer, weshalb ich auf ein gutes Dupe mit Balea hoffe.

Den Syros Color Refresher habe ich mir mitgenommen, weil ich meinen Haaren gern ein etwas dunkleres, kühles Braun verpassen würde, sie allerdings nicht färben möchte. Mal schauen, wie ich das Produkt so finden werde.

maybelline color drama lipstick_lippenstift_beautyblog influencer_floral heart Hier haben wir den Catrice Parfum Stick aus der aktuellen Limited Edition. Das ist ein Stift mit einer Gel-Spitze, die super schön riecht – festes Parfum quasi.

maybelline color drama lipstick_floral heart_beautyblog_influencer beauty blog berlinDen Maybelline Color Drama Lipstick habe ich direkt lieben gelernt. Im Video könnt ihr die Farbe aufgetragen sehen. Es ist ein wunderschöner dunkler Beereton. Ich liebe solche Farben einfach.

Dm Haul – Essen

DM Bio_DM BIo Dinkel gepufft_DM Bio CouscousJetzt wird’s lecker. Der gepuffte Dinkel bereichert seit einigen Tagen nun mein Müsli. Neben Haferflocken, Leinsamen, weiteren Flocken und Chiasamen haben ich im gepufften Dinkel endlich etwas knackiges gefunden, das außerdem durch die 30% Honig noch etwas süße abgibt.

Auch den Couscous von dm Bio habe ich schon ausprobiert. Es gab eine leckere Couscous-Gemüse-Curry-Pfanne. Sehr lecker.

DM Haul_Alnatura Obstsalat Riegel_Alnatura Mais Minis Sour Cream and Onion_Alnatura Granatapfel Traube Riegel_Seeberger Nuts 'n BErriesHier sind einige Snacks für zwischendurch. Die zwei Riegel Obstsalat und Granatapfel Traube von Alnatura eignen sich super für zwischendurch, wenn man auf normale Süßigkeiten verzichten möchte. Ich finde ich sogar so süß, dass ich nie einen kompletten Riegel schaffe, sondern ihn immer halbieren bzw. manchmal sogar dritteln muss.

Die Mais Minis sind ein toller Ersatz für normale Chips. Es sind zwar Maiswaffeln, aber durch das Sour Cream & Union Gewürz kommen sie echten Chips recht nah.

Nüsse und getrocknete Früchte – normales Studentenfutter also, das nenne ich super Nahrung fürs Hirn an langen Unitagen.

dm Bio Apfelmarkt mit Birne_Apfelmark mit Banane dm Bio_Meßmer Aprikose-Pfirisch_Floral Heart_Fashion BlogAnstatt normalem, gesüßten Apfelmus gibt es bei mir nun Apfelmark mit Birne oder Banane von dm Bio. Dieser enthält keinen zusätzlichen Zucker, was ich super finde und geschmacklich gar nicht merke, denn schön süß ist es trotzdem.

Da ich wieder mehr Tee trinken möchte, habe ich mir direkt eine neue Sorte zum Probieren mitgenommen. Apfel-Pfirsich schmeckt echt echt lecker.

Das ist also das Resultat meines „nur mal eben ein paar Sachen einkaufen“ dm Besuchs. Ein paar Dinge müssen einfach immer mit, andere möchte ich jetzt ganz neu austesten.

Was sagt ihr dazu? Kennt ihr einige Produkte schon und könnt mich „vorwarnen“? Und eskalieren eure dm Einkäufe eigentlich auch immer so sehr?

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Blogger ABC Blogging Tipps

Blogger ABC: F – Fotos – Equipment, Setaufbau, Belichtung, Tipps und Tricks

Fotos sind das Herzstück eines jeden Blogs. Sie zu erstellen und zu bearbeiten kostet, zumindest bei mir, mit die meiste Zeit der Erstellung eines Beitrags. Häufig bewundere ich Bilder von anderen BloggerInnen und frage mich, wie sie diese wohl erstellt haben. Meist stecken dahinter ganz einfache Tricks. Einige davon konnte ich bereits durchschauen und möchte sie heute an euch weitergeben.

Ich stelle euch mein komplettes Foto-Equipment vor, zeige euch, wie ich mein Fotoset aufbaue und gebe euch Tipps & Tricks mit auf den Weg. Außerdem konnte ich einige andere Bloggerinen ebenfalls dafür gewinnen, euch einen Blick hinter die Kulissen werfen zu lassen.

Basic-Ausstattung für Blogfotos

Die Kamera

Was ist ganz elementar, um Fotos für den Blog aufnehmen zu können? Na klar, eine ordentliche Kamera. Ich kenne keinen Blogger, der bei seinen Bildern ausschließlich aufs Handy setzt. Eine Spiegelreflex gehört also quasi in den Bloggerbedarf. Welche Kamera für wen die richtige ist, ist nicht einfach zu sagen. Hier könnte euch der Beitrag Blogbilder, welche Kamera ist die richtige für dich sehr gut weiterhelfen.

Ich selbst fotografiere nun seit ca. 1,5 Jahren mit der Canon EOS 1200D*, welche ein absolutes Einsteigermodell und mit Kit-Objektiv schon für unter 400€ zu bekommen ist. Die Kamera ist nicht allzu teuer (für eine Spiegelreflex), aber hat dennoch alle wichtigen Funktionen und ich kann mit ihr in den verschiedenen Modi fotografieren. Welcher Modi wofür gedacht ist, erfahrt ihr im Beitrag Kameramodi im Überblick M, TV, AV, P von Natalie.

Blogequipment_Fotos für Blogs_CanonDemnächst möchte ich mir dennoch eine neue Kamera zulegen. Beim Kauf habe ich nicht im Leben daran gedacht jemals YouTube-Videos zu drehen. Deshalb habe ich nicht auf ein schwenkbares Display geachtet, was aber eine deutliche Erleichterung sein kann, nicht nur beim Filmen. Außerdem sind eine Wlan-Funktion und ein Touch-Display sehr nützlich, wie ich feststellen musste. Also wird sich bei meiner Kamera wohl bald etwas ändern.

Außerdem empfehle ich euch immer noch mindestens ein Ersatzakku Canon 1200 D* zu kaufen, damit ihr immer eines zum Wechseln habt und auf eine Speicherkarte mit mindestens 32 GB* zu setzen.

Ein Stativ

Wenn man in der Dämmerung oder in der Dunkelheit fotografieren möchte, ist es unverzichtbar: Das Stativ. Ich habe mir mein Stativ zu Silvester 2014 gekauft, weil ich gern Feuerwerk mit Langzeitbelichtung fotografieren wollte. Dafür ist ein Stativ ein Muss, da sonst alles verwackelt.

Aber ein Stativ kann auch so sehr nützlich sein. Ob für Outfitbilder, zum Filmen für YouTube oder zum Bilder machen, wenn man die Hände frei haben muss, ein Stativ ist ein echtes Muss für jeden Blogger. Es muss auch gar keine riesige Investition sein. Ein einfaches, höhenverstellbares Stativ ist vollkommen ausreichend. Ich verwende z.B. dieses Einsteiger-Dreibeinstativ von Hama*. Worauf ihr beim Stativ achten solltet, ist die maximale Größe. Ein ein Meter Stativ ist meist nicht allzu hilfreich.

Tageslichtlampen

Gerade im Winter beschweren sich viele gern darüber, dass es gar nicht richtig hell wird oder man immer zu spät Zuhause ist, um noch ordentliche Fotos für den Blog aufnehmen zu können. Hier können Tageslichtlampen eine super Abhilfe sein. Ich setze nun schon seit über einem Jahr auf diese Durchlichtschirme*, die im Set nur 40€ kosten. Dafür bekommt ihr zwei Stative, zwei Halterungen, zwei Glühbirnen, zwei Schirme und einen super Support, falls mal etwas kaputt gehen sollte (musste vor kurzem leider testen).

E Smart Fotolampen, Durchlichtschirme, Tageslichtlampen, Fotografie

Ein Fernauslöser

Auch dieses Baby hat wieder vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Mir hat der Fernauslöser schon bei der Fotografie von Feuerwerk, mir selbst oder Pärchenfotos gute Dienste geleistet. Ich verwende diesen Funkfernauslöser*.

CAnon Eos 1200 D mit Fernauslöser_Floral HeartEs gibt zwar auch noch günstigere Varianten, diese sind dann aber meist nicht Funk- sondern Infarot-Fernauslöser.  Bei Infarot kann es zu dem Problem kommen, dass der Empfänger das Signal von eurem Auslöser nicht empfangen kann, wenn ihr ihn nicht direkt in Richtung der Kamera haltet. Mir ist wichtig, dass man den Fernauslöser nicht auf meinen Blogbildern sehen muss, deshalb habe ich mich für einen Funkfernauslöser entschieden, der sich auch hinter der Kamera oder hinter dem Rücken versteckt befinden kann und dabei trotzdem noch auslöst.

Objektive

Die meisten Kameras gibt es direkt im Set mit einem Kit-Objektiv zu kaufen. Dieses ist meist ein Zoom-Objektiv, mit dem ihr meist 18-55mm abdecken könnt. Für den Anfang ist dieses Objektiv absolut ausreichend.

CAnon Kit Objektiv 18-55mm, CAnon 50mm ObjektivWenn man sich in der Bloggerwelt so umhört, bekommt man schnell mit, dass es eine Art „Standard-Blogger-Objektiv“ zu geben scheint, nämlich das Canon 50mm Objektiv. Mit diesem Objektiv kann man tolle helle Fotos mit schöner Unschärfe im Hintergrund erzeugen. Ab und an bekommt ihr es bei Amazon sogar für unter 100€.

CAnon Zoom 18-55mm Objektiv, Canon 50mm Festbrennweite ObjektivWelchen Effekt Objektive haben können, könnt ihr in diesem kleinen GIF-Bild sehr gut zusammengefasst sehen. Damit versteht man sehr gut, wie sich das Bild je nach mm des Objektives verändert.

Hintergründe

Bei vielen Bloggern und Instagramern sieht man schöne Marmor- oder Holzhintergründe. Da kann sehr schnell die Illusion entstehen, all diese Menschen hätten ihre Wohnung passend zu ihrem Feed oder Blog eingerichtet. Ich kann euch versichern, das meiste ist mehr Schein als Sein. Ich nehme mich da selbst nicht aus!

Hintergründe, Hintergrund für Fotos, Fotohintergrund, Produktfotografie, Fotos für den BlogDer Trick ist ganz einfach. All‘ diese tollen Hintergründe sind in Wahrheit Klebefolien aus dem Baumarkt oder von Amazon; Reste von Arbeitsplatten, die man noch übrig hatte oder die im Baumarkt verschenkt oder sehr günstig verkauft werden; Plakate oder buntes Papier aus dem Bastelbedarf oder andere Arten von Holz, wie z.B. Laminat.

Foto Props

Damit sind kleine Dinge gemeint, die ihr rein zu dekorativen Zwecken mit aufs Bild legt. Bei der Food-Fotografie können dies sehr gern verwendete Lebensmittel, Küchenutensilien oder hübsche Geschirrhandtücher sein. Bei Muffins und Cupcakes eignen sich unter anderem auch Streusel oder andere verwendete Utensilien sehr gut. Auch Blumen machen sich gerade im Frühling und Sommer sehr schön auf Bildern. Schaut euch einfach Zuhause um und ihr werdet direkt einige tolle Foto Props finden.

Ihr merkt schon, in der Bloggerwelt wird viel geschummelt, aber wer will denn bitte auch hässliche, dunkle Blogfotos sehen?

Setaufbau – darauf solltet ihr bei euren Fotos achten

Wie bereits in meinem Beitrag zum Thema Anfängerfehler beim Bloggen sage ich auch hier ganz klar vorab, dass auch ich nicht mit unendlichem Wissen geboren wurde und ich auf viele Sachen anfangs auch nicht geachtet habe. Ihr werdet also auch durchaus bei mir noch einige komische Fotos auf dem Blog finden, aber das gehört nun mal zur Entwicklung!

Setgestaltung

Niemand mag langweilige Fotos, auf denen einfach ein Produkt, ein DIY oder was auch immer vor einem weißen Hintergrund steht und einfach fotografiert wurde. Um dies zu verhindern könnt ihr beim Fotografieren auf verschiedene Hintergründe (wie eben schon erklärt) setzen, aber ihr könnt auch weitere Gegenstände mit ins Bild legen. Hier ein paar Beispiele:

Backen ohne ZuckerDieses Foto hat Ariane mir für ihren Gastbeitrag Zuckerfrei durch den Advent – gesunde Lebkuchen-Pralinen zur Verfügung gestellt. Bei der Food-Fotografie gibt es echte Experten, die immer den richtigen Gegenstand mit aufs Bild bringen. Ich finde es bei ihren Bildern klasse, dass sie nicht einfach die Lebkuchen-Pralinen auf einem Teller liegend fotografiert hat, sondern das Bild so viele schöne Details enthält. Vom Untergrund, über den kleinen Stofffetzen unter dem linken Teller, bis hin zu den beiden Gläsern im Hintergrund wirkt alles stimmig und perfekt durchdacht.

I Love Lindor_Hinter den Kulissen_BlogfotosHier könnt ihr sehr gut sehen, dass auf dem „out of cam“-Bild meist noch viel zu viel drauf ist. Quasi Dinge, die eigentlich kein Mensch sehen sollte in der perfekten Bloggerwelt. Mit jedem noch so einfachen Bildbearbeitungsprogramm kann man das Foto dann ganz einfach zuschneiden und schon sieht keiner mehr, wie das Foto wirklich entstanden ist.

Als Hintergrund habe ich hier einen Schrank verwendet, als Untergrund diente ein weißes Plakat. Damit die Produkte nicht zu einsam sind, habe ich das Bild mit ein paar grünen Tannenzweigen aufgepeppt.

Batman the dark knight parfum_Floral HEart_Beautyblog influencerIn diesem Bild dienen Plakate in Holzmuster und einfachem weiß als Unter- und Hintergrund. Solche, aber auch jede Menge andere tolle Dekoration, wie auf dem Bild bekommt ihr z.B. bei Genoss, Depot oder Nanu Nana. Schaut euch einfach immer mal um, wenn ihr eh gerade in solchen Läden unterwegs seid. Außerdem habe ich bei diesem Bild versucht nahezu nur das Parfum klar darzustellen und den Rest etwas unscharf werden zu lassen. Dies funktioniert am besten mit dem oben vorgestellten 50mm Objektiv.

Lippenprodukte_BEautyblog_Lippenstift MAC_BEauty Influencer Floral HeartSehr ordentlich und durchdacht wirken eure Bilder bei kleinen Produkten, wenn ihr diese nicht wild durcheinander, sondern lieber symmetrisch in Linien anordnet. Das scheint momentan auch sehr angesagt zu sein.

Maybelline Konturkit Bildbearbeitung vorher nachherIn diesem Bild könnt ihr ganz gut sehen, was man mit dem richtigen Programm noch alles am Bild verändern kann. Auf der linken Seite seht ihr das Original. Hier war auf der Unterlage ein Kreis, den ich beim fotografieren leider nicht vermeiden konnte. Also musste er im Nachhinein übermalt werden. Das Ergebnis seht ihr auf der rechten Seite.

Blogfotos erstellen, Bilder für den Blog, Tipps und Tricks beim Fotografieren Erst vor kurzem habe ich bemerkt, dass Washi Tape ein echter Retter sein kann, wenn ihr Produkte fotografieren wollt, die einfach nicht so liegen bleiben wollen, wie ihr es gern hättet. Wie ihr oben sehen könnt, hatte ich so ein kleines Problem mit einem runden Produkt von NYX. Also habe ich Washi Tape drunter geklebt und es als eine Art doppelseitiges Klebeband verwendet. Schon lag das Produkt so, wie ich es wollte und auf dem späteren Blogbild war nichts mehr davon zu sehen. Für diesen Trick eignet sich übrigens auch das UHU Pattafix sensationell gut.

Ihr merkt schon, bei mir kommen allerhand Tricks zum Einsatz. Das würde noch mal mindestens einen kompletten Beitrag füllen, wenn ich euch alles zeigen würde.

Anwendung der Tipps – Bloggers best practice

Damit ihr nicht meint, dass ich euch hier das blaue vom Himmel erzähle und ihr nicht denkt, ich wäre die einzige, bei der alles so chaotisch aussieht, wenn sie Blogfotos macht, habe ich mich bei einigen Bloggerkolleginnen umgehört und fleißig Bilder davon gesammelt, wie es bei ihnen hinter den Kulissen aussieht, wenn sie Fotos für den Blog erstellen. Eines kann ich euch sagen: Auch wenn jeder unterschiedliche Wege geht, kommen doch immer tolle Bilder heraus, für die sich der Aufwand wirklich lohnt.

Fleisch-Qualität-BofrostMeine liebe Bloggerkollegin Natalie von The inpsiring life hat vor kurzem auf ihrem Blog richtig tolle Foodfotos veröffentlicht, wie ihr z.B. oben sehen könnt. Natalie hat mir die Erlaubnis gegeben euch einen kleinen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. So sah es bei ihr aus, als die tollen Bilder entstanden sind:

Hinter den Kulissen bei Blogs, Floral Heart, Blogging Tipps, Blogger ABCIhr seht also, dass Natalie die gleichen Tageslichtlampen wie ich verwende. Außerdem verwendet auch sie ein schönes Stück Holz als Unterlage und hat neben dem zu fotografierenden Teller drum herum immer noch mehr vom Essen zu liegen, was sie nach Bedarf schön anordnen kann.

12809826_1151559941535186_2130368233_oDieses schöne, klare Bild gab es vor kurzem bei den Mädels von a little fashion zu sehen. Doch wie ist es entstanden?

Blogger behind the scenes, Blogging Tipps, Blogger ABC, wie blogfotos entstehen, blogbilderIm Gegensatz zu Natalie und mir wird hier auf ein weißes Fotozelt gesetzt, das mit verschiednen Brettern und Laminat als Hintergrund genutzt werden kann. Eine kleine Hilfe steht außerdem bereit, um das Brett in der richtigen Höhe zu halten.

blogbilder machen, gute blogfotos, fotozelt für bilderAndrea von C & B with Andrea setzt bei ihren Blogfotos ebenfalls auf ein weißes Fotozelt. Außerdem hat sie hier als Untergrund Laminat verwendet. Ihr seht also, es gibt viele Möglichkeiten zu einem schönen Blogfoto zu kommen.

Ich hoffe, ich habe euch nicht zu viele Illusionen von der perfekten Bloggerwelt genommen und ihr könnt trotz diesen neuen Erkenntnissen, nach wie vor nachts gut schlafen.

Alle weiteren Beiträge meines Blogger ABC könnt ihr in der folgenden Grafik direkt anklicken:

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Food

Rezept: Bunte Donuts zum Anbeißen lecker

Während man Waffeln, Muffins und Cupcakes ab und an mal selbst backt, kommen Donuts irgendwie immer zu kurz und werden nur fertig eingekauft. Ich habe auch nie darüber nachgedacht Donuts selbst zu backen. Ich hätte gar nicht gewusst, wie man diese Form hinbekommen soll. Bis ich dann einen Donutmaker bekommen habe und diesen nun endlich einmal ausprobieren wollte.

Für meine ersten Donuts habe ich ein sehr einfaches Standardrezept verwendet und dafür eher auf eine auffällige Dekoration mit bunten Streuseln gesetzt. Was dabei rausgekommen ist, könnt ihr euch hier im Video ansehen:

…oder ihr lest einfach weiter:

Rezept einfache Donuts mit bunten Streuseln

Für ca. 35 Mini-Donuts benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 3 Eier
  • 130g Zucker
  • 1 x Vanillezucker
  • 250ml Milch
  • 260g Mehl
  • 1 x Backpulver
  • 5 EL Öl

Donuts mit Streuseln_Rezept Donuts_selbstgemachte DonutsEin einfaches Rezept, für das man das meiste eigentlich Zuhause hat. Außerdem benötigt ihr natürlich einen Donutmaker. Zur Dekoration braucht ihr dann noch Zuckerguss, den ihr fertig kaufen oder ganz einfach aus Puderzucker und etwas Wasser selbst machen könnt. Außerdem braucht ihr jede Menge bunte Streusel, z.B. von Mein Cupcake.

Sobald ihr alles beisammen habt, kann es losgehen. Damit der Donutmaker sofort einsatzbereit ist, könnt ihr ihn direkt als erstes in die Steckdose einstecken. Anschließend vermischt ihr alle genannten Zutaten zu einem leckeren Donutteig.

Donut MAker und TEig_Donut GerätSobald euer Donutmaker heiß genug ist, könnt ihr ihn öffnen und die Formen bis knapp unter dem Rand mit Teig befüllen. Nach einigen Minuten sind eure Donuts fertig. Schaut sie ruhig immer mal von unten an. Bei meinem Donutmaker waren die Donuts oben noch recht hell, aber unten meist schon eher dunkel. Deshalb immer beide Seiten im Blick behalten.

Nach einer kurzen Abkühlzeit könnt ihr dann mit dem Verzieren starten. Zunächst bestreicht ihr eure Donuts mit Zuckerguss und anschließend gebt ihr hübsche Streusel darüber, bis sie euch gefallen. Nun müssen die Donuts noch eine Weile liegen, damit der Zuckerguss erhärtet.

selbstgemachte Donuts_Donuts mit Streuseln_bunte DOnuts_Rezept DonutsAnscheinend heißt es: Guten Appetit!

Habt ihr schon einmal leckere Donuts selbst gemacht?

Vielen Dank an MeinCupcake.de für die Bereitstellung der bunten Streusel.

– enthält Affiliate Links –

Beauty

Nagellacktrends im Frühjahr 2016

Nagellacktrends im Frühjahr 2016_Nagellacke Frühling_frühlignsfarben NAgellacke_serenity_rose quartz_nagellack_beautyblog_floral heart_influencer

Nach meinen Nagellacktrends im Herbst 2015 möchte ich euch heute die Nagellacktrends im Frühjahr 2016 präsentieren. Ihr wisst ja „Nail polish speaks louder than words“ – deshalb solltet ihr euch im Frühling mal wieder etwas Zeit nehmen und den Pfötchen eine extra Portion Aufmerksamkeit widmen. Nach einer ausgiebigen Pflegerunde könnt ihr mit gepfeilten und gepflegten Nägeln in den zauberhaften Frühling starten, der uns hoffentlich bald beglücken wird.

Es ist euch sicherlich nicht entgangen, dass Pantone mit „Rose Quartz“ und „Serenity“ quasi zartrosa und babyblau zu den Trendfarben des Jahres gewählt hat. Diese Farben spiegeln sich ganz deutlich auch in den Nagellacktrends wieder, aber seht selbst:

Nagellacktrends im Frühjahr 2016

Trendfarbe Rose Quartz und andere Rosé Töne

Wir starten direkt mit meiner Lieblingsrubrik. Für mich gehört ein zartes rosé einfach zum Frühling. Hier findet ihr also Rosstöne soweit das Auge reicht. In nahezu jeder Farbabstufung und jeder Preisklasse. Besonders praktisch finde ich auch die 2 Sets mit je 5 Farben in passender Farbabstufung. Damit könnt ihr den Ombré Trend auf eure Nägel holen.

Meinen Favorit seht ihr gleich oben links: Der beliebte Fiji von Essie kommt nun endlich ins Essie Standardsortiment. Die Jagd nach der Limited Edition hat somit endlich ein Ende.

Trendfarbe Serenity

Babyblau ist angesagt! An das Serenity von Pantone kommt der zweite Lack wohl am besten ran. Sehr passend zum Frühling (oder dann auch zum Übergang auf den Sommer) finde ich aber auch den Nagellack von Essie. Auch hier habe ich wieder ein Ombré Set gefunden, was wirklich eine Breite Farbrange abdeckt.

Nude – der zarte Start ins Frühjahr 2016

Helle Töne von fast weiß über beige bis fast ins Rosa reichende sind diesen Frühling auch wieder super tragbar. Der „your nails but better“-Look passt sich mit seinen zarten Farben super an die zarteste Jahreszeit des Jahres an.

Glitter everywhere

Auch für die Glitzerliebhaber unter euch habe ich ein paar tolle Lacke dabei. Mein liebster ist hier der Essielack aus der luxeffects Limited Edition. Das Schätzchen wartet bei mir Zuhause schon auf seinen Einsatz. Aber auch die anderen Glitzerlacke können sich mit ihren Blümchen und Herzchen echt sehen lassen.

Weitere Nagellacktrends im Frühjahr 2016

Ihr wollt es doch etwas knalliger? Dann sollte hier doch sicherlich das richtige dabei sein. Ein knalliges gelb oder pink passt super zu den tollen Frühjahrsblühen. Aber auch hübsche French Nails passen super zum Frühling genau wie die süßen Nagelsticker von Misslyn.

Frühlingshaftes Nageldesign

nageldesign-essie-fiji-mit-punkten

Wenn ihr im Frühling Lust auf ein schnelles und einfaches Nageldesign bekommt, empfehle ich euch mein Tutorial für das Pünktchen Nageldesign, für das ihr nichts weiter als eine Haarspange benötigt.

Nun bin ich aber gespannt:

Welchem der Nagellacktrends im Frühjahr 2016 werdet ihr nachgehen? Schreibt es mir in die Kommentare!

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Beauty

Lidschatten Junkie TAG

Lidschatten sind so eine Sache. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Na gut, ganz so schlimm ist es vielleicht nicht, aber meinem Gefühl nach gibt es vereinfacht gesagt drei Parteien von Frauen: ein mal die Lidschatten-Liebhaber, dann die, die einfach fix einen Lidstrich ziehen, ohne viel Brimborium und dann eben Frauen, die sich maximal die Wimpern tuschen.

Nachdem ich eine lange Zeit durchlebt habe, in der ich meine Augen lediglich mit Mascara beglückt habe, durchlebe ich aktuell eine heiße Romanze mit meinen Lidschatten. Früher (in meiner letzten Lidschatten-Phase) haben sich ein paar einzelne Lidschatten angesammelt, vielleicht auch ein Duo und ein Quattro, aber das war es dann auch. Und nun? Moment, ich gehe kurz zählen…. Ganze 11 Lidschattenpaletten befinden sich aktuell in meinem Besitz – von günstig bis teuer, von Quattro bis 14 Farben. Dazu kommen noch ein paar einzelne Lidschatten. Ich habe also inzwischen doch eine ganz schöne Sammlung aufgebaut. Wer mich kennt weiß, dass knallige und bunte Farbtöne wohl eher nicht bei mir zu finden sind.

MAC Pro Palette 4er 4 Farben, All that Glitters, Satin taupe, mulch, blackberry, Zoeva Pinsel, Beautyblog Floral Heart, Influencer BEautyDoch welche Lidschattenplatten ist meine Liebste? Welcher war wohl mein erster Lidschatten? Welche Lidschattenfarbe trage ich am Liebsten und welche Drogeriemarke kann ich euch bei Lidschatten absolut ans Herz legen?

All‘ diesen Fragen habe ich mich im Lidschatten Junkie Tag gestellt, den zuvor die liebe Hella (Video zum TAG) und Verena (Video zum TAG) beantwortet haben und von dem ich mich direkt angesprochen gefühlt habe.

Fragen des Lidschatten Junkie TAG s

  1. Was ist deine liebste Drogeriemarke für Lidschatten?
  2. Welcher ist dein liebster Lidschatten Primer?
  3. Welcher Lidschatten war dein erster und verwendest du ihn noch immer?
  4. Welches ist das beste Lidschatten-Dupe aus der Dorgerie?
  5. Welcher ist der meist unterschätze Lidschatten/ die meist unterschätzte Lidschattenmarke?
  6. Welcher ist dein liebster Einzel-Lidschatten?
  7. Dein liebster Creme-Lidschatten?
  8. Welche ist deine liebste neutrale Lidschattenfarbe?
  9. Welcher ist dein liebster farbiger Lidschatten?
  10. Die aller beste Lidschattenpalette ist …. ?

…und hier stehe ich euch Rede und Antwort:

Für alle nicht-so-sehr-YouTube-Liebhaber möchte ich aber auch hier ein paar meiner liebsten Produkte vorstellen.

MAC Lidschatten

MAC Lidschatten Quattro, All that glitters, blackberry, satin taupe, mulch, Floral HEart Beautyblog InfluencerIch liebe, liebe, liebe die Lidschatten von MAC. Sie sind einfach so bombastisch gut pigmentiert und es gibt so unendlich viele Farben, dass ich noch lange nicht alle habe, die ich gern hätte. Inzwischen habe ich meine selbst zusammengestellte 4er MAC Palette voll. Enthalten sind All That Glitters (oben links), Mulch (oben rechts), ein echter Klassiker: Satin Taupe (unten links) und ganz neu dazu gekommen: Blackberry (unten rechts). Nahezu täglich tage ich mindestens einen von ihnen. Und wie ihr seht, ich mag neutrale Farben wirklich sehr gern.

Mein erster Lidschatten

Lischatten zerkrümelt, Lidschatten Essence, Lidschatten Manhattan, Pinsel Zoeva, Beautyblog Floral Heart Berlin Influencer BEautyDie beiden Paletten von Essende und Manhattan sehen schon ganz schön leer, alt und unschön aus, aber das dürfen sie auch. Denn die beiden habe ich schon viele Jahre im Besitz. Eine davon war auch meine erste, aber welche von beiden?

Meine liebste Eyeshadow-Base

NYX Eyeshadow Base nudeFür ein tolles Augen-Make-Up gehört eine Lidschattenbase einfach dazu. Ohne Base gibt’s bei mir keinen Lidschatten. Sehr gut gefallen mir die NYX Eyeshdow Bases, die es sowohl in weiß, schwarz, als auch nude gibt. Ich habe mich für nude entschieden, da sie einfach zu den meisten Farben kombinierbar ist. Mit dieser Base hält der Lidschatten den kompletten Tag, nichts rutscht in die Lidfalte und die Farben kommen schön zur Geltung.

Alle weiteren Antworten auf die Fragen des Lidschatten Junkie TAG s findet ihr im Video. Ich freue mich sehr, wenn ihr mir bei YouTube einen Besuch abstattet und mir meine zwei Fragen beantwortet, denn ich brauche da echt eure Hilfe!

Nun interessiert mich aber erst mal, welcher euer allerliebster Lidschatten ist und ob ihr überhaupt zur Lidschatten-Fraktion gehört. Schreibt es mir in die Kommentare! Ich freue mich von euch zu lesen.

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Beauty Fashion Lifestyle

Glamour Shopping Week April 2016

2 Mal im Jahr ist es soweit: Die Glamour Shopping Week steht an. Seit Jahren achte ich darauf, wann die Glamour Shopping Week anfängt und renne dann ganz fix zum nächsten Zeitungsladen, um auf jeden Fall noch eine Glamour zu bekommen. Die Zeitungen sind zur Shopping Week nämlich meist sehr schnell vergriffen.

Wer sie noch nicht kennt: Die Glamour Shopping Week findet 2 mal jährlich statt. Innerhalb dieser einen Woche bekommt ihr mit Hilfe der Glamour Shopping Card, die in der Zeitung enthalten ist bei vielen Partnern Rabatte. Dies gilt sowohl online, als auch in den Filialen. Die Partner-Unternehmen wechseln immer mal und auch ihre Angebote verändern sich.

Diesmal findet die Frühjahrs-Shopping Week also vom 2. bis zum 9. April statt. In der Zeitschrift, aber auch auf der Homepage der Glamour könnt ihr euch alle Angebote genau anschauen und euch auch die Bedingungen durchlesen.

Glamour Shopping Week 2016_Partner Glamour Shopping Week_Shopping Week April Glamour

Diese Glamour Shopping Week Partner sind unter anderem dabei:

Douglas, Buffalo, Christ, Orsay, H&M, Flaconi, The Body Shop, Paula’s Choice, Hunkemöller, Rituals, Mango, Adidas, Ginatricot, Starbucks, Vero Mode, asos, Caledonia, Edited, John Frieda, About You, Urban Decay und viele mehr.

Bei so vielen Rabatten wird einem ja schon fast schummerig vor Augen. Aber bitte liebe Mädels, schaltet euer Köpfchen nicht komplett aus. 10% Rabatt, wie z.B. bei Douglas, bekommt ihr auch über normale Gutscheine nahezu immer. Die besten Schnäppchen sind also nicht immer die offensichtlichsten. Und außerdem noch ein lieber Hinweis, den ich selbst leider nicht immer befolge: Kauft nur das, was wirklich passt. Bei Schnäppchen und %-Zeichen so weit das Auge reicht ist es meist recht schwierig einen kühlen Kopf zu bewahren, aber probiert euch möglichst vor Fehlkäufen zu beschützen.

Ich werde auf jeden Fall bei Orsay, Roland, Mango, About You, Vera Mode, The Body Shop, Flaconi, Only vorbeischauen oder ein wenig Online shoppen. Meist hatte ich bisher allerdings während der Glamour Shopping Week nicht so viel Glück und habe kaum Dinge gefunden, die mir gefallen. Ob das Taktik ist? Wer weiß. Ich drücke die Daumen und hoffe auf eine tolle 1. Glamour Shopping Week 2016.

Seid ihr eigentlich bei der Glamour Shopping Week dabei? Welche Angebote interessieren euch am meisten und wo sollte ich auf jeden Fall vorbei schauen? Schreibt es mir in die Kommentare, ich bin gespannt!

Blogger ABC Blogging Tipps

Blogger ABC: E – Excel, Evernote und co – Tools, die jeder Blogger kennen und nutzen sollte

Excel, Evernote und co – es gibt jede Menge Tools, die ich nutze, um mir die Blogarbeit zu erleichtern oder Dinge schöner zu gestalten. Im heutigen Blogger ABC Beitrag möchte ich euch all diese Blogger Tools vorstellen, damit auch ihr bald stressfreier und angenehmer bloggen könnt. Beim Brainstorming sind irgendwie von Tag zu Tag mehr Tools zusammen gekommen und ich habe auch ein wenig recherchiert und andere Blogger befragt, welche Helferlein sie zum Bloggen nutzen. Herausgekommen sind ganze 77 Tools, die beim Bloggen durchaus hilfreich sein können. Einige davon habe ich auch erst beim Schreiben dieses Beitrages entdeckt und bin schon heute sehr begeistert von ihnen, andere nutze ich schon ewig. Aber lasst uns nicht lange drum herumreden, los geht’s:

 

Tools für Bilder / Grafiken / Blogdesign

1          GIMP – Bildbearbeitung und Erstellung von Imagemaps und Collagen (hier geht’s zum Tutorial)

2          Photoscape – Programm zur Bildbearbeitung, für Windows und Mac erhältlich, perfekt für alle, denen Photoshop und Lightroom zu kompliziert sind

3          Foto-Gitter – Smartphoneapp für Bildbearbeitung und Collagenerstellung

4          Vscocam – Smartphoneapp für Bildbearbeitung

5          Powerpoint – Erstellen eines Media-Kits, Erstellen von Grafiken zum Einbinden in Blogbeiträge

6          Dafont – Fonts (Schriftarten) finden, herunterladen, nutzen

7          Google Fonts – Fonts (Schriftarten) finden, herunterladen, nutzen

8          Notepad – super zum HTLM editieren

9          Canva – tolle Grafiken Designen

10           Iconfinder.com – Social Media Icons, Icons von Apps, Smilies und vieles mehr

11           Picmonkey – Online-Bildbearbeitung und Erstellung von Collagen

12           Polyvore – Erstellen von Fashion- Beauty- und Interior-Collagen

13           Piktochart – Online Tool zum Erstellen von Infografiken

14           Pablo – Erstelle von Grafiken z.B. mit Zitaten

15           Farbverlauftool – Farbabstufungen und deren Hex-Code finden und fürs Blogdesign nutzen (weitere Informationen dazu findest du in meinem Beitrag Design, so erstellst du einen unverwechselbaren Blogauftritt)

 

Tools als Plugins und Widgets

16           MailChimp – Programm zum Versenden eures E-Mail-Newsletters

17           Recipe Card – WordPress Plug-In für Foodblogger, mit welchem Rezeptübersichten hübsch erstellt werden können

18           Related Posts – Plug-In für WordPress, mit dem unter euren Beiträgen ähnliche Beiträge verlinkt werden, soll Leser dazu bringen nach dem Lesen des ersten Beitrages auf weitere Beiträge aufmerksam zu werden.

19           Pretty Link Lite – WordPress Plug-In, um Links anders zu gestalten oder umzuleiten

20           Google XML Sitemap – Datei, die ihr (z.B. mit einem Plug-In) erstellen könnt, damit Google eure Seite leichter / besser / schneller indezieren kann

21           inlinkz – Widget, um anderen Bloggern die Möglichkeit zu geben, passende Beiträge in meinem Beitrag zu verlinken

22           Tracdelight – Anbieter für Affiliate Links, Nutzen der Bilder von Tracdelight möglich

23           Amazon PartnerNet – Affiliate Programm von Amazon

 

Tools für Social Media

24           Facebook – Ist uns allen bekannt oder? Jeder Blog braucht eine eigene Facebook-Seite, bitte nicht das private Profil für den Blog nutzen und auch bei Facebook ans Impressum denken

25           Seitenmanager – Smartphoneapp, um von unterwegs auf die Facebook-Seite zugreifen zu können

26           Twitter – Haltet eure Leser in 140 Zeichen auf dem Laufenden.

27           Instagram – Social Media Kanal zum Teilen von (geschönten, bearbeiteten) Bildern

28           Pinterest – stark unterschätzter Kanal, der viele Aufrufe bringen kann, toller Zeitvertreib

29           Feedly – zum Verfolgen von Blogs per RSS-Feed

30           Bloglovin – die schönere Variante per RSS-Feed Blogs zu folgen, wird von vielen Bloggern genutzt, ein mal angelegt, nie wieder Arbeit damit

31           Google Plus – Social Media Kanal ähnlich Facebook, dient Blogmarketing und Verfolgen von Blogs

32           Snapchat – Zuschauern ungeschulten Einblick geben, 10 sekündliche Clips

33           Periscope – Liveübertragung, Follower live mitnehmen

34           Bitly – Kürzen von Links, sinnvoll bei begrenztem Platz z.B. bei Twitter, oder um Links zu verschönern

 

Tools für Videos / YouTube

35           YouTube – ist halt YouTube. Entweder ihr werdet neben Blogger auch noch zum „YouTuber“ oder ihr nutzt einfach ab und an Videos, die ihr dann in eure Beiträge einbinden könnt. Manchmal sind Videos einfach praktischer, als Text.

36           YouTube Audio-Bibliothek – Musik für Videos, zum Teil lizenzfrei / CC beachten

37           freemusicarchive.org – kostenfreie Musik für YouTube Videos, CC beachten

38           MovieMaker / Adobe Premiere / Magix Video Deluxe – zum Schneiden und Gestalten eurer Videos

 

Tools zur Analyse / Statistiken

39           Google Analytics – Blogstatistiken verfolgen und auswerten

40           Piwik – Statistikttool – gut, um zweiten Wert neben Google Analytics zu haben

41           Google Trends – herausfinden, was gern gegoogelt wird und welche Monate besonders stark sind beim jeweiligen Keyword

42           Google Keyword-Planner – Neue Keywords finden und Daten zum Suchvolumen erhalten

43           Google Page Speed – Seitenladezeit analysieren, Fehler aufdecken, für mobil und Desktop

44           Sistrix – SEO Tool mit vielen Möglichkeiten, wie z.B. Einsehen der Sichtbarkeitsentwicklung auf Google, zu welchen Keywords rankt man besonders gut etc.

45           onpage.org – Seo-Tool, analysiert eigene Homepage auf technische Optimierung, Links, Content und vieles mehr

46           InstaFollow – Smartphoneapp zur Überprüfung, wer einem folgt und entfolgt

47           Pinterest für Unternehmen – Statistiken über euren Pinterestaccount einsehen – sehr interessant (hier erfährst du, wie du deinen Account in einen Unternehmensaccount umwandeln kannst)

48           Tweetreach – Reichweite eures Twitteraccounts / eurer Tweets einsehen

49           Twittercounter – Followers / Unfollowers einsehen

50           Fanpagekarma – Einsehen der besten Postingzeiten, beste Inhalte, Top-Posts, Flop-Posts – möglich für Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Pinterest, Google+

 

Tools zur Vernetzung, wenn ihr mit mehreren Geräten oder in Teamarbeit mit mehreren Bloggern arbeitet

51           Trello – ermöglicht einfache Zusammenarbeit mit mehreren Personen, Erstellung von Boards, auf die mehrere Nutzer zugreifen können

52           Dropbox – Austauschen von Daten über mehrere Geräte, Freigeben von Daten für andere

53           Google Drive – Daten auf mehreren Geräten nutzen, Daten übertragen und freigeben

54           Jira – Tool zum Aufgaben- Anforderungs- und Workflow-Management

55           Skype / Google Hangouts – virtuelle „Teammeetings“ um Absprachen zu treffen, wenn ein persönliches Treffen nicht möglich ist

 

Tools zur Organisation des Blogalltags

56           Hootsuite – Vorplanen eurer Social Media Beiträge

57           Excel – Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen, Blogplanung, Social Media Planung

58           Evernote – wichtige Informationen oder plötzliche Idee schnell aufschreiben und von verschiedenen Geräten darauf zugreifen

59           Kalender – Planung ist ein Muss. Ob händisch oder digital, jeder Blogger braucht einen Kalender um Termine zu koordinieren.

60           Sprachaufnahme – für Ideen in der Nacht, wenn die Finger nicht in der Lage zum Schreiben sind

61           Lesezeichen im Browser – damit gute Links nicht verloren gehen

62           Word – Schreiben von Beiträgen ohne Internetzugriff, Austausch von Gastbeiträge

63           App für Öffentliche Verkehrsmittel – schnellsten Weg zu Veranstaltungen, Bloggertreffen finden

64           Maps – den Weg vom Bahnhof zur Veranstaltung / zum Treffen finden bzw. als Navigation für Autofahrer

65           Buffer – Vorplanen von Social Media Beiträgen

 

Tools, die euch generell helfen

66           Impressumsgenerator – die ewige Diskussion um das Impressum…. Es ist nun mal Pflicht und mit einem Impressumsgenerator ist es auch noch super schnell erstellt. (Impressum Generator eRecht24)

67           Datenschutzgenerator – Genauso nervig, wie das Impressum, ist die Datenschutz-Seite. Mit einem entsprechenden Generator ist das Thema dennoch schnell erledigt. (Muster Datenschutzerklärung eRecht24)

68           Synonymwörterbuch – damit ihr nicht immer die gleichen Wörter verwendet

69           Leo.org – damit’s auch in anderen Sprachen richtig geschrieben wird

70           Duden – Haben wir nicht alle manchmal Probleme mit unserer eigenen Sprache?

71           Random.org – Auslosen von Gewinnspielen mit zufälligem Gewinner

72           Rafflecopter – Widget für Gewinnspiele, Teilnehmer tragen sich selbstständig ein, Kontrolle und Auslosen im Backoffice möglich

73           Broken Link Checker – einfaches Auffinden von Links, die nicht mehr funktionieren, schnelles Beheben möglich

74           namechck – zeigt, welche Social Media Namen noch frei sind / sinnvoll zu nutzen, wenn man nach einem (neuen) Namen für den Blog sucht

75           Tomato Timer – App / Arbeitsmethode, bei der man 25 Minuten konsequent arbeitet und 5 Minuten Pause macht / schnelles abarbeiten von To-Do-Listen durch konzentriertes Arbeiten ohne Ablenkung

76           blablameter – Witziges Tool, mit dem ihr einsehen könnt, wie viel Bullshit in euren Texten steckt. Wie hoch ist euer Bullshit-Index?

77           WordPress- / Blogger-App – um auch von unterwegs auf den Blog zugreifen zu können

 

Kennt ihr noch weitere Tools für Blogger, die man einfach kennen sollte? Welche Blogger Tools benutzt ihr im alltäglichen Bloggerleben?

Alle bisherigen Beiträge des Blogger ABC habe ich euch im folgenden Bild verlinkt:

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Fashion

Shades Of Friendship / Shades Of Grey Outfit

4,5 Monate warst du jetzt weg. Du hattest eine tolle Zeit in London und hast viele neue Menschen und Orte kennengelernt. Vor kurzem bist du wieder nach Hause gekommen. Zwar hast du dich verändert und dennoch war alles wie früher. Es gab viel zu erzählen, viel aufzuholen und dennoch waren wir uns nie fremd. Und das ist doch auch das besondere an unserer Freundschaft – generell an der Freundschaft.

Man sieht sich tagelang, wochenlange, monatelang nicht und dennoch ist bei jedem Wiedersehen alles beim Alten. Man muss nicht täglich Kontakt haben, man muss einfach nur wissen, dass der andere da ist. Und auch wenn es Streitigkeiten gibt, wenn man sich manchmal gegenseitig zu viel wird und man einfach Zeit für sich braucht, ist dennoch alles wieder ganz schnell vergessen und die Freundschaft bleibt immer im Herzen.

Floral Heart_outfit layering trend_grau_mantel onlyErinnerst du dich noch an all die tollen Dinge, die wir bisher erlebt haben? An unseren Reisemonat? Nun sehen wir uns viel seltener, was schade ist, aber dennoch okay. Denn wichtig ist, zu wissen, dass der andere immer da ist, wenn es brenzlig wird. Vielen Dank, dass du immer da bist, dass du immer bei mir bist, auch wenn du es örtlich nicht bist. Vielen Dank für all‘ die Tage und inzwischen schon Jahre unserer Freundschaft. Danke, dass du immer du bist!

Floral HEart_friendship_freundschaftIch denke, es war an der Zeit mich ein mal bei meiner besten Freundin zu bedanken. Und zur Feier des Tages zeige ich euch heute nicht nur die Bilder meines Outfits, das ich am Tag unseres Wiedersehens getragen habe, sondern auch ein paar Bilder von mir und der besten Freundin, die es geben kann.

Mantel only_Witnermantel_Fashion_Fashionblogger_Influencer_Mode_Deutschland_berlin_FashionblogLange Zeit war ich auf der Suche nach meinem perfekten Wintermantel. Farblich hatte ich mich schnell entschieden. Grau sollte er werden. Doch welche Form, welcher Schnitt, welche Länge – quälende Fragen. Dann irgendwann habe ich ihn entdeckt, bestellt und lieben gelernt (wenn auch erst auf den zweiten Blick, denn bei der ersten Anprobe hat er mir gar nicht gefallen). Mein Wintermantel war gefunden. Mittellang, mit doppelter Knopfreihe (innen und außen), mit großer Kapuze und tollem Kragen, in dem man sich super einmummeln kann. Mit dem Schalt wird es bei diesem Mantel zwar immer etwas schwierig, aber da muss ich wohl durch.

Floral HEart_Modeblog_Fashion Influencer_Fashionblog_Wintermantel_Outfit_Winteroutfit_ONLYDas komplette Outfit habe ich um diesen Mantel drumherum kreiert. Der Look geht ein Stück weit in die monochrome Richtung, ist aber in schwarz-grau statt schwarz-weiß gehalten.

Michael Kors Jet Set schwarz Outfit_Fashion Blogger_Mode_Influencer_Floral Heart

Ich wusste, dass es ein Leggings-Rock-Outfit werden soll. Kurz habe ich darüber nachgedacht, ob ich auch noch den Rock in dunklem Grau wählen soll, mich dann bei doch für eine graue Leggings und einen schwarzen, einfachen Stoffrock entschieden. Dazu meine schwarzen Stiefel mit angenehmer Höhe, sodass ich auch den ganzen Tag problemlos umherlaufen kann. Und meine geliebte Michael Kors Jetset in schwarz durfte natürlich auch nicht fehlen.

Lagenlook_Winterfashion_Winterlook_Floral Heart_Modeblog_Berlin Fashion Blog_InfluencerDazu trage ich ein schwarz-grau-meliertes Oberteil mit angedeutetem Blusenunterteil – Layering ist eben in. Egal ob zugeknöpft oder mit geöffnetem Mantel, mit diesem Outfit habe ich mich rundum wohl gefühlt. Es ist perfekt für einen entspannten Tag in der Stadt mit einem ausgiebigen Spaziergang in der Kälte und einem warmen Schluck Kaffee im Café.

Outfit_grey_grau_Wintermantel_Stiefel_Michael Kors_Fashion_Fashionblog_Mode_Influencer_Floral Heart

Habt ihr auch eine beste Freundin, die immer an eurer Seite ist, egal, wie häufig ihr euch seht? Wie gefällt euch mein Outfit?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen