Monthly Archives

April 2016

Food

Erdbeerkuchen im Glas

Am Wochenende steht uns der Tanz in den Mai bevor und somit startet auch bald die Erdbeerzeit. Wenn mich jemand nach meinem Lieblingsobst fragen würde, wären das definitiv Erdbeeren. Und so konnte ich es mir nicht nehmen lassen, schon jetzt vor der Erdbeerzeit einen leckeren Erdbeerkuchen im Glas zu „backen“. Ja das backen steht in Anführungszeichen, denn das Rezept ist ganz einfach und schnell gemacht und die kleinen Erdbeerkuchen müssen nicht mal in den Backofen.

Kuchen im Glas mit Erdbeeren_Frischkäse-Erdbeerkuchen_kleine Küchlein_Backblog_Floral Heart

Rezept für 3 Erdbeerkuchen im Glas

  • 75g Löffelbiskuit
  • 30g Butter
  • 100g Joghurt
  • 150g Exquisa
  • 1 Packung Gelatine
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ein Spritzer Zitrone
  • 50g Puderzucker
  • 150g Erdbeeren

Als erstes kommt die vermutlich beste Aufgabe bei der Zubereitung. Ihr nehmt die Löffelbiskuits, packt sie in einen Gefrierbeutel, verschließt ihn gut und könnt nun all‘ eure Wut der letzten Tage daran auslassen,  um die Löffelbiskuits in kleine Brösel zu zerkleinern. Dafür eignet sich ein großes Nudelholz besonders gut.

Nebenher könnt ihr schon die Butter schmelzen. Diese vermischt ihr anschließend mit den zerkleinerten Löffelbiskuits zum Erbeerkuchenteig. Aber einige Brösel solltet ihr euch noch für die Deko aufheben und nicht unter die Butter mischen!

Nun geht es an die Creme. Für diese vermischt ihr den Joghurt und die ganze Packung Exquisa und verrührt sie zu einer glatten Creme. Um die Creme etwas fester zu machen, gebt ihr nun noch Gelatine dazu. Für den leckeren Geschmack kommen Vanillezucker, etwas Zitrone und Puderzucker hinzu.

Nun wascht und schnippelt ihr die Erdbeeren möglichst klein. Dabei solltet ihr euch eine Erdbeere pro Glas unzerschnitten fürs Topping aufheben.

Erdbeerkuchen im Glas_Erdbeer-FRischkäse-Kuchen_Kuchen ohne BackenNun geht es ans Schichten. Hier könnt ihr natürlich eine beliebige Reihenfolge wählen. Ich habe mit dem Teig begonnen. Ich habe ca. einen Esslöffel ins Glas gefüllt und den Teig mit einem Löffel leicht angedrückt. Darauf habe ich ein paar Erdbeeren verteilt und anschließend die Creme darüber gegeben. Diesen Durchgang habe ich dann noch einmal wiederholt und fertig war mein Kuchen im Glas.

Damit die Creme noch etwas fester wird, könnt ihr das Dessert noch für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, aber aus Erfahrung kann ich euch sagen, dass es auch so schon super lecker schmeckt und es wirklich anstrengend war diese leckeren Kuchen erst zu fotografieren, bevor ich probieren konnte.

Ging das nicht schnell und einfach? Und lecker ist es noch dazu! Wenn sich also kurzfristig mal Besuch anmeldet, ihr Lust auf ein leckeres Dessert habt oder ihr Erdbeeren genau so liebt wie ich, kann ich euch den Erdbeerkuchen im Glas absolut ans Herz legen. Lasst ihn euch schmecken!

Erdbeerkuchen im Glas_Dessert im Glas_Erdbeer-FRischkäse-Kuchen

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Exquisa.

 

Fashion

Lockeres Sneaker Outfit für unter 200€

Barfuß oder Lackschuh? Na gut, bei mir entscheidet es sich meist eher zwischen Absatz oder Sneaker. Ich kann mich irgendwie weder der High Heel Riege, noch dem Sneaker Club so richtig zuordnen. Ich hab sie einfach beide unheimlich gern.

Nike Juvenate Sneaker_Buffalo Umhängetasche grey grau_Fashion Influencer_Blogger_Floral HeartWährend sich zu schönen Anlässen ein kleiner bis riesiger Absatz sehr gut eignet, ist im Alltag natürlich der gute alte Sneaker, auch Turnschuh genannt, um einiges praktischer. Auch ich wollte meine Sammlung an hübschen Sneakern für den Frühlingsstart noch ein mal etwas ausbauen. Im Frühling, wenn es nicht mehr so oft regnet, machen sich frisch gekaufte Sneaker doch besonders gut, denn dann bleiben sie besonders lang hübsch, sauber und strahlend weiß. Weiß? Jaaa, ich wollte unbedingt weiße Sneaker haben. Der Gefahr, dass diese schnell dreckig werden, bin ich mir dabei ganz sicher bewusst.

Nike Juvenate Sportswear_Nike kobinieren leger weiblich_Floral Heart FashionbloggerinBei Sneakern gibt es bei mir ohne Diskussion nur Markenprodukte. Adidas oder Nike sollten es sein. Ich finde, sie haben einfach einen klasse Stil, sind schön geschnitten und sehen super sportlich aus. Ach ja, bequem sind sie natürlich auch, aber dabei leider auch sehr teuer.

Also habe ich mir, auf der Suche nach meinem neuen Paar Sneaker und passendem Outfit dazu, direkt mal die Seite SPOT-A-SHOP genauer angesehen. Auf dieser Seite kann man alle Schnäppchen von beliebten Online Shops, wie z.B. Zalando, About You, Mango, Otto und vielen mehr, sehen und so immer das günstigste Outfit zusammen stellen. Challenge accepted. Ich habe mir also das Ziel gesetzt, ein komplettes Outfit (mit tollen neuen Sneakern) für unter 200€ zusammen zu stellen. Ja, richtig gelesen, 200€.

Sneaker elegant kombinieren_Uhängetasche Buffalo_Fashionblog Influener Berlin_Floral HeartDa die Seite sehr gut strukturiert ist und man viele Filtermöglichkeiten hat, war der perfekte Sneaker schnell gefunden. Die weißen Nike Sportswear Juvenate Sneaker sollten es werden. Die perfekte Basis für ein schönes, sportliches, frühlingshaftes Outfit. Bei diesem tollen Paar konnte ich direkt 10% sparen.

Nike Juvenate Sneaker low white platinum cool grey_nike sportswear_nike juvenate günstig kaufen_angebote nike schuheOkay, allein die Sneaker haben mein Budget direkt halbiert. Dennoch bin ich am Ball geblieben und wollte weiter sparen. Dazu habe ich eine sportliche Jeans kombiniert, sowie ein echt lockeres und dadurch sehr sportliches Shirt. Der nächste Clou neben den coolen Nike’s ist die hübsche Umhängetasche von Buffalo, die man sowohl locker über die Schulte, als auch cross-body tragen kann, wie ich es auf den Bildern mache. Sie gibt dem Outfit einen leicht eleganten Touch.

Buffalo Umhängetasche kombinieren_Outfit sportlich_messi hair_lockerer dutt…und so fix und günstig war es fertig: Mein Sneaker Outfit für unter 200€. Insgesamt habe ich durch den Kauf von Sale Artikeln um die 50€ eingespart. Das kann sich doch sehen lassen, oder was meint ihr?

Nike Juvenate und Buffalo Umhängetasche kombinieren_Sportliches Outfit_Sneaker günstigWo kauft ihr denn gern ein und seid ihr auch solche Schnäppchenjäger, wie ich?

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit SPOT-A-SHOP.

Fashion

Last minute Tipps für deinen Abiball / Bachelorball

In wenigen Wochen ist er schon 3 Jahre her: mein Abiball. Grund genug nun noch ein mal an ihn zurück zu denken und euch einige Tipps für euren Abiball (oder Bachelorball) mit auf den Weg zu geben. Mir sind einige Dinge eingefallen, an die man einfach denken sollte und auf die man vielleicht nicht so schnell kommt, wenn man nicht schon einen Abiball hinter sich hat.

Mit diesen 5 Last Minute Tipps kann der Abiball kommen

Das Abiballkleid

Das Kleid ist das Herzstück eines jeden Abiballoutfits und schon lange vor dem großen Abend ist es DAS Thema schlechthin unter den Mädels. Einige beginnen schon sehr früh mit der Suche nach ihrem perfekten Kleid. Ich selbst habe erst recht spät damit begonnen und es dann ganz schön bereut, weil es irgendwie unnötig stressig wurde. Bei Abiball denkt man ja (wie der Name es uns schon verrät) direkt an ein richtiges Ballkleid. Das muss aber gar nicht sein. Du kannst sowohl ein langes, traditionelles Kleid auswählen, aber auch kurze Kleider werden immer öfter getragen. Den Mix aus beidem erreichst du mit einem High-Low-Kleid, wie ich es zum Beispiel getragen habe.

Hier habe ich einige Abiballkleider von About You zusammengestellt, die dir eventuell gefallen könnten:

lange Kleider Abiball_Bachelorballkleid lang_Abiballkleider_schulterfreie Kleider_Ballkleider_Floral Heart_Fashionblog Influencer

Die langen Kleider sehen noch am ehesten nach einem richtigen Ballkleid aus. Hier musst du vor allem die Entscheidung treffen, ob du ein Kleid mit Trägern oder es lieber schulterfrei haben möchtest.

Abiball Kleid kurz_Bachelorballkleider kurz_kurze Kleider_high low Kleid_festliche Kleider_Fashionblogger_Influencer

Diese kurzen und High-Low-Kleider erinnern nicht allzu sehr an einen Ball, was aber nicht heißt, dass du sie nicht tragen kannst. Ich hatte ein High-Low-Kleid an und auf meinem Abiball gab es einige Mädels mit kurzen Kleidern – erlaubt ist, was dir gefällt!

Was auch immer du wählst, das Kleid sollte dir sehr gut passen und dich einfach strahlen lassen. Bitte kauf dir kein Kleid, was dir noch zu klein ist und in das du noch „hereinwachsen“ willst. Ich will gar nicht wissen, wie oft der Jojo-Effekt nach solchen Terminen zuschlägt. Auch sollte das Kleid zu dir passen und nicht zu irgendeiner Person, die du gern wärst. Du musst dich wohlfühlen und du musst du sein, niemand sonst.

Sehr gut ist auch, wenn du dir schon vorher überlegst, ob du hohe oder flache Schuhe tragen möchtest. Dies solltest du nämlich auch bei der Auswahl des Abiballkleider berücksichtigen, damit dein Traumkleid nicht den ganzen Abend über den Boden schleift, weil es viel zu lang ist.

Accessoires finden, Outfit verfeinern

Ein Outfit wird erst durch die richtigen Accessoires perfekt. Für deinen Abiball musst du dich also auf die Suche nach schönen Schuhen und einer passenden Tasche, z.B. einer Clutch begeben. Wenn du richtig gut vorbereitet sein willst, kaufst du neben einem paar High Heels auch noch ein Paar Ballerinas. Dann kannst du die Schuhe im Laufe des Abends bzw. der Nacht austauschen, falls du einfach nicht mehr laufen kannst. Wer will sich schließlich von seinen Füßen eine richtig gute Party vermiesen lassen?

Abiballkleider_Abiballkleid high low_Bachelorball Kleider_Bachelorball_Abiball_Kleider_Ballkleider

Make-Up und Frisur

Ist das Outfit komplett, geht es an dein weiteres Aussehen. Überlege dir am besten frühzeitig, welche Frisur du tragen möchtest und wie dein Make-Up am großen Tag aussehen soll. Falls dir die Ideen fehlen, schau‘ am besten mal bei Pinterest vorbei, dort solltest du genug Inspirationen finden. Wenn du nicht das Glück hast, Make-Up und Haare gemacht zu bekommen, übe es am besten ein paar mal vorher, damit dann auch nichts mehr schief gehen kann.

SOS-Kit mitnehmen

Am Abend selbst kann natürlich jede Menge passieren und darauf sollte Frau bestens vorbereitet sein. Ich weiß, es wird schwer werden das alles in einer kleinen, süßen Clutch zu verstauen, aber dennoch gibt es ein paar Dinge, die quasi als SOS-Kit mit zu deinem Abiball müssen.

Dazu gehören auf jeden Fall Blasenpflaster, denn die Schuhe können noch so gut eingelaufen sein, Blasen kannst du immer bekommen. Außerdem solltest du mindestens eine Packung Taschentücher dabei haben, denn der Abend könnte sehr emotional werden. Irgendwann realisierst du, dass deine Schulzeit nun zu Ende ist und, dass du all‘ die tollen Leute, mit denen du da gerade so toll feierst, bald schon nicht mehr täglich auf dem Schulhof auf dich warten werden.

Außerdem empfehle ich dir etwas Puder oder blotting paper (gibt es günstig bei dm), sowie deinen Lippenstift einzupacken, damit dein Make-Up den Abend trotz vielen Tänzen, Alkohol und jeder Menge Party gut übersteht. Je nachdem, wie aufwendig deine Frisur ist, kann es auch sinnvoll sein, ein Mini-Haarspray und einige Bobby Pins oder andere Haarspangen dabei zu haben, um die Frisur fix retten zu können.

Abiball Outfit Mann und Frau_Abiball Kleid High low_Ballkleider_BAchelorball

Lass‘ dich nicht stressen!

Richtig, denn das ist DEIN Abend. Lass dich weder von den Mädels stressen, die schon ein Jahr vor dem Abiball ihr perfektes Kleid gefunden haben, noch von der einen Haarsträhne, die einfach nicht so liegen möchte, wie du es gern hättest. Probiere einfach so viel, wie möglich vorher vorzubereiten, damit möglichst wenig schief gehen kann. Aber bleib dennoch cool, denn es können immer Dinge passieren, auf die du dich nicht vorbereiten kannst. Mir ist zum Beispiel Zuhause, kurz vorm Losfahren zum Abiball der Träger von meinem Kleid abgerissen – shit happens!

Bist du schon perfekt vorbereitet für deinen Abiball? Oder ist dein Abiball genau wie meiner schon lange vorbei?-Dann interessiert mich brennend, wie dein großer Tag war und was du getragen hast!

Blogger ABC Blogging Tipps

Blogger ABC: Hilfe für Blogger, hier bekommt ihr Antworten auf eure Fragen

Blog Tipps über Blog Tipps – es gibt inzwischen unzählige Seiten, die sich auf die eine oder andere Art und Weise mit Tipps und Tricks rund ums Blog Business beschäftigen. Auf der Suche nach hilfreichen Tipps oder auch generell beim Surfen durchs Netz bin ich bisher auf einigen guten bis weniger guten Seiten rund ums Thema hilfreiche Tipps für Blogger gelandet. Einige konnten mir direkt helfen, bei anderen war ich direkt wieder weg und stand immer noch hilflos im Walde. Damit es euch da nicht genau so geht, wie mir, habe ich euch die besten Seiten rund ums Blog Tipps für verschiedene Kategorien herausgesucht und zusammengestellt und möchte sie heute mit euch teilen:

Hier bekommst du als Blogger nützliche Hilfe

HTML & Blogdesign

Die vier Buchstaben HTML lösen gerade bei Anfängern schnell mal einige Schweißausbrüche aus. Auch ich habe schonhäufig über HTML-Codes, die einfach nicht funktionieren wollten geflucht. Vor allem, wenn ihr selbst etwas an eurem Design abändern möchtet, ist etwas HTML Wissen nicht verkehrt.

Die Absoluten Basics lernt ihr in der Blogreihe zum Thema HTML und CSS Grundlagen bei Neontrauma. Aber auch neben HTML findet ihr bei Anne jede Menge interessante Beiträge mit vielen nützlichen Tipps.

Bei Copy Paste Love habe ich meine ersten HTML Kenntnisse als absolute Anfängerin erworben. Mit den vielen hilfreichen Tutorials konnte ich auf meinem Blog (damals noch auf der Plattform Blogger) einiges sehr gut alleine abändern und mir so ein individuelleres Design erschaffen.

Ich habe euch übrigens auch schon einen Beitrag dazu geschrieben, worauf ihr achten solltet, um ein unverwechselbares Blogdesign zu erstellen.

Tipps rund ums Thema SEO

Bei Natalie von The inspiring life gibt es eine sehr gute Beitragsreihe zum Thema SEO. Verteilt über aktuell drei ausführliche Beiträge, gibt es geballtes Wissen. Selbst, wenn ihr aktuell noch nicht mal wisst, was SEO ist (Lösung: Suchmaschinenoptimierung), werdet ihr nach diesen Tipps direkt einige Dinge eine eurem eigenen Blog umsetzen.

Noch mehr SEO Tipps gibt es unter anderem bei bloggen.tv.

Hilfe für tolle Blogbilder

Bilder sind das Herzstück eines jeden Blogs. Ohne mindestens ein Bild wirkt jeder Beitrag langweilig und unfertig. Welche Kamera für euch die Richtige ist, habt ihr in meinem Blogger ABC bereits lesen können. Auf Madison Coco erfahrt ihr nun, 10 Tipps, wie ihr damit wirklich jeden zum Fotografen machen könnt.

Auch bei Who is Mocca? gibt es eine Kategorie zum Thema Blogger Tipps. Ich finde unter anderem den Beitrag zum Thema Bildbearbeitung mit Lightroom sehr interessant.

Hilfreiche Foren

Ich bin es nicht, vielleicht ihr dafür umso mehr: ein Foren-Mensch. In dem richtigen Forum könnt ihr nahezu jedes Problem ganz einfach lösen bzw. euch dabei helfen lassen. Durch Mithilfe einer lieben Bloggerkollegin habe ich dennoch drei tolle Foren für euch gefunden: BloggerTreff, Mein Bloggerforum, sowie das Blogboard von Neontrauma.

Weitere interessante Blog Tipps Seiten:

Auf der Facebook-Seite Richtig Bloggen bekommt ihr aktuell jeden Mittwoch und Samstag einen neuen Artikel rund ums Thema bloggen zu sehen. Natalie und ich freuen uns sehr, wenn ihr uns eure Beiträge zum Thema Bloggen per Nachrichtenfunktion zuschickt und wir euch dann auf Richtig Bloggen featuren können.

Sehr viele weitere wirklich gute Beiträge findet ihr auch bei den Social Web News. Ich freue mich jedes mal aufs Neue riesig, wenn ich auch wieder dabei sein darf. Vielen Dank an dieser Stelle!

Sehr interessante und professionelle Beiträge findet ihr auch bei Blog your thing. Einer meiner Lieblings ist definitiv: Pinterest für Blogger – So machst du deinen Blog „Pinteresting“.

Auch der Affenblog ist immer wieder einen Besuch wert. Da ich weiß, dass ihr meinen Anfängerfehler beim Bloggern – Beitrag absolut geliebt habt, gibt es hier noch ein mal vom Affenblog 10 Fehler beim Bloggen.

Sehr gern schaue ich auch bei Blog Chicks vorbei. Hier gefällt mir vergesslichem Dussel vor allem die Blogpost Checkliste sehr gut.

…und auch „but first, create“ hat eine Blogging Tipps Kategorie. Hier lege ich euch unter anderem den Beitrag 30 Tage zu einem organisierten Blog ans Herz.

Eigenlob stinkt ja bekanntlich, aber auch bei mir findet ihr inzwischen insgesamt acht Blogger ABC Beiträge mit Tipps und Tricks für Anfänger bis Fortgeschrittene, sowie viele weitere Blogging Tipps Beiträge rund um Themen wie Social Media Strategien, der Einrichtung des Instagram Widgets, meinen bisherigen Erfahrungen und vielem mehr.

Für alle weitere Fragen rund ums Thema Bloggen stehe ich euch ab sofort bei Ask.fm zur Verfügung. Ich bin gespannt, was ihr noch so wissen wollt.

Alle weiteren Blogger ABC Beiträge findet ihr wie immer mit einem Mausklick auf die jeweilige Überschrift in dieser Grafik:

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

PS: Übers Teilen des Beitrags freue ich mich sehr <3

Fashion Lifestyle

Silberne Erinnerungen

Erinnerungen, memories, souvenirs, memorias – jeder Mensch trägt Erinnerungen in sich oder sogar mit sich. Viele Menschen erinnern sich gern an bestimmte Momente, Menschen oder auch Orte zurück. Da es nicht immer einfach ist, alle Erinnerungen im Kopf zu behalten, findet jeder mit der Zeit sein Weg, um sie abzuspeichern. Manch einer nutzt dafür vielleicht ein Fotoalbum, bei mir ist es mein Armband von Christ.

Thomas Sabo Charm club_Anhänger_BEttelarmband_Schmuck_Armband mit anhängernAls erstes habe ich mir das Armband gekauft. Es ist recht einfach gehalten, in silber, passt perfekt zu mir und meinem Stil. Außerdem ist es schön zeitlos. Mit der Zeit kamen dann immer mehr Anhänger und eine passende Kette hinzu.

Charm Club Thomas Sabo_Anhänger Eiffelturm Thomas Sabo_Anhänger charm club thomas sabo_bettelarmbandJeder einzelne Anhänger hat eine ganz besondere Bedeutung für mich. Das „P“ habe ich zum Beispiel von Patrick geschenkt bekommen, damit ich ihn immer bei mir habe. Den Engel gab es von Mama als Glücksbringer.

Wo könnte ich mir wohl den Eifelturm mit der Perle gekauft haben? Richtig, in Paris. Er erinnert mich immer wieder an meinen ersten richtigen Urlaub mit Patrick zurück. Wisst ihr eigentlich, welche meine Lieblingsstadt ist? Hamburg! Deshalb habe ich mir den Anker mit Seestern und Muschel für meine zum Armband passende Kette bei Christ in der Mönckebergstraße in Hamburg gekauft.

Thomas Sabo Charm Club Anker ANhänger_Thomas SAbo Armband_BEtttelarmband_Anhänger Armband Thomas SAbo_Floral Heart_BeautyEinige andere Anhänger habe ich mir selbst als Belohnung geschenkt z.B. nach dem Abi oder nach einer anstrengenden Prüfungszeit. Ich stehe immer wieder vor dem hübsch gestalteten Schaufenster bei Christ und sehe mir die weiteren Anhänger, aber auch andere Ketten an, die ich gern noch in meine Sammlung aufnehmen würde.

Floral Heart_Fashionblog Influencer Berlin_Thomas Sabo Charm ClubIhr merkt schon, mein Thomas Sabo Armband steckt voller schöner Erinnerungen und es lädt so richtig zum Tagträumen ein, was mir durchaus ab und an mal passiert. Habt ihr Schmuck, der euch an schöne Momente erinnert und für euch einzigartig ist oder nutzt ihr dafür andere Souvenirs oder Fotobücher?

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Unterstützung durch Christ.

Fashion

50 Shades Of Spring Fashion Trends

Der Frühling ist da. Die Sonne scheint immer länger, es wird immer wärmer und die Mode wird somit immer frühlingshafter. Damit ihr so quasi fast schon last minute perfekt gewappnet seid für den bevorstehenden Frühling, habe ich euch heute wieder 50 tolle Fashion Pieces rausgesucht, die in diesem Frühling in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Ich zeige euch die Fashion Trends des Frühlings, wie zum Beispiel: Off-Shoulder-Oberteile, Spaghetti-Tops, Bomberjacken und viele mehr.

Die schönsten Fashion Trends in diesem Frühling

Off-Shoulder

Lasst eure Schultern sehen, Mädels! Off-Shoulder Oberteile und Kleider sind nicht nur super bequem, sondern auch leicht sexy. Egal ob in weiß oder blau, in Muster oder ohne – Hauptsache die Schultern sind frei. Ein Trend, der nicht nur auf Festivals super aussieht. Wie ihr Off-Shoulder Oberteile am besten kombiniert, lest ihr im Trendreport: Off Shoulder von Who is Mocca?.

Oberteile

Ansonsten sind diesen Frühling bei Oberteilen Schnürungen, Bodys und asymmetrisch geschnittene Stoffe super angesagt.

Spaghetti-Tops

Bei diesem Trend bin ich momentan ordentlich am Aufrüsten. Spaghetti-Tops sind dieses Jahr wieder weit verbreitet. Mir gefällt dieser Trend super gut, weil die Tops so schön locker und luftig sitzen und einfach Lust auf Sommer machen. Bleibt nur die Frage, wohin mit dem BH?!

Röcke

Im Frühjahr darf die Kleidung endlich wieder etwas kürzer werden und langsam können die langen Hosen auch wieder im Schrank bleiben. Wir tauschen sie ganz einfach gegen tolle Röcke. Hier habt ihr dieses Jahr die Auswahl zwischen feiner Spitze, luftigem Tüll und Jeans. Farblich sind euch keine Grenzen gesetzt. Auch Muster sind recht gut vertreten, was dabei wie in jedem Jahr bleibt ist der gestreifte Marinelook.

Kleider

Noch eine Stufe luftiger und sommerlicher wird es mit dem perfekten Kleid. Hier bin ich besonders stolz auf meine Auswahl. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches Kleid mir am besten gefällt. Während sich das schwarze vor allem für Festivals, wie das Coachella eignet, ist das mittlere schon etwas festlicher und somit perfekt für die eine oder andere Feiergelegenheit geeignet.

Hosen

Die gute alte (oder neue) Lederhose ist nach wie vor am Start, genau wie eine gerade geschnittene Boyfriendjeans, hier in 3/4-Variante. Neu dazu kommen Jeanshosen mit bunten Patches und auch die Schlaghose feiert ihr Comeback. Etwas sportlicher und frischer wird’s mir der schwarzen Stoffshorts mit Bommeln.

Bomberjacken

Sollte euch im Frühling doch ab und an noch etwas kühl sein, greift ihr am besten zu einer warmen Bomberjacke. Egal ob einfarbig, mehrfarbig oder mit buntem Muster – Bomberjacken sind in. Passt beim Stylen nur auf, dass sie nicht zu sehr auftragen, denn das ist bei einer aufplusternden Bomberjacke schnell passiert. Wie ihr die Bomberjacke am besten kombiniert, erfahrt ihr im passenden Mix & Match zur Bomberjacke von Advance your Style.

Sneaker

Wer hat sie bitte noch nicht gesehen? Die Adidas Superstars mit rossgoldener Metallic-Kappe sind momentan absolut im Trend. Auch ich bin nach wie vor am Überlegen, ob ich sie mir nicht kaufen soll. Ich himmle sie nun schon seit einigen Wochen maßlos an.

Aber auch die anderen Speaker stehen dem in nichts nach – metallic soweit das Auge reicht. Irgendwie hat es mir roségold anscheinend generell angetan, denn auch die anderen beiden Paar waren irgendwie liebe auf den ersten Blick.

Heels

Diesen Frühling (und später auch Sommer) sind vor allem Ghillie Schnürungen über die Füße oder auch das Bein hinauf sehr angesagt. 3 super schöne Kombinationsmöglichkeiten findet ihr in Jestils Beitrag „Trend Ghillie Schnürungen“.

Aber auch mit Heels lässt sich der Metallic-Trend sehr gut umsetzen. An dem paar ganz rechts gefallen mir die verschiedenen, metallischen Farben in rosegold, gold und silber richtig gut.

Ballerinas

Aber auch mit flachen Schuhen kommt ihr in diesem Frühling voll auf eure Kosten. Ich habe euch sowohl verschiedene Ballerinas, als auch Römersandalen herausgesucht. Wie ihr seht, lässt sich der Metallic Trend, sowie die Ghillie Schnürungen an den Schuhen auch in offenen, flachen Schuhen sehr gut umsetzen.

…uuuund?! Mit welchen tollen Teilen habt ihr euch bisher schon auf den Frühling vorbereitet und was fehlt noch in eurem Kleiderschrank? Ich bin gespannt, schreibt es mir in die Kommentare!

Beauty

Pinsel waschen [Routine]

Ihr benutzt sie täglich, eure Kosmetikpinsel und Beautyblender. Irgendwie stehen sie jeden Morgen parat und können direkt verwendet werden. Doch wie oft nehmt ihr euch die Zeit, eure Pinsel und Beautyblender zu waschen und zu pflegen?

Ich bin mir sicher, dass das Waschen der Pinsel im Alltag bei einigen recht schnell unter geht. Das ist bei mir nicht anders. Dennoch habe ich mir vorgenommen meine Pinsel nun einmal die Woche zu waschen. Recht schnell ist daraus eine entspannte Sonntagsbeschäftigung und damit auch eine Routine geworden, an der ich euch heute teilhaben lassen möchte.

DA Vinci REinigungsseife für Kosmetikpinsel_Pinselwaschen mit da vinci_Floral Heart_Beautyblog influencer_Blogger berlinZur Reinigung meiner Pinsel verwende ich seit einigen Jahren die Reinigungsseife für Kosmetikpinsel von da Vinci. Sie kostet je nach Shop 6-8€ und ist unter anderem bei Amazon, Douglas und Flaconi erhältlich.

Pinsel waschen_Kosmetikpinsel_Beautyblog Floral Heart_Zoeva Pinsel_ebelin Pinsel_Beautyblender waschenSo sahen meine Pinsel und die zwei Beautyblender vor der Reinigung aus. Bei den Pinseln kann man deutlich erkennen, ob ich sie für Foundation, Rouge oder dunkle Lidschatten verwende. Die Beautyblender sind ebenfalls stark verschmutzt von all‘ der Foundation und dem Concealer der letzten Woche.

Die Anwendung der Pinselseife ist zwar super einfach, dennoch habe ich euch in meinem neuen Video genau gezeigt, wie mein Ablauf bei der Pinselreinigung ist. Ihr könnt es euch hier ansehen:

Pinsel gewaschen_Beautyblender waschen_Schwämme waschen_da vinci Seife_Beautyblog_FloralheartSo sehen meine Pinsel und Beautyblender nach der Reinigung aus. Den Pinseln sieht man keinerlei Farbe mehr an. Die Pinselhaare fühlen sich richtig schön und quasi wie neu an. Bei den Beautyblendern zeigt sich ein deutlicher Unterschied. Während das Make-Up-Ei von Yves Rocher komplett sauber wird (rechts), behält das Ebelin-Ei immer noch etwas Farbe vom Make-Up zurück, was sich leider nicht beseitigen lässt.

Beim Waschen zeigen sich häufig qualitative Unterschiede bei den Pinseln. Einige sehr günstige Pinsel überstehen nur wenige Wäschen, bis die ersten Haare ausfallen und die Pinsel recht schnell bereit für den Mülleimer sind. Bei den Ebelin und Essence Pinseln habe ich aber bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, was Drogeriepinsel angeht. Ich kann sie euch also absolut empfehlen. Besonders stark liebe ich aber natürlich meine Zoeva Pinsel in roségold.

Nach der Reinigung freue ich mich jedes mal wieder tierisch darauf mit den Pinseln zu arbeiten. Es ist einfach ein komplett anderes Gefühl mit sauberen Produkten arbeiten zu können. Zum Trocknen brauchen die Pinsel immer eine Nacht. Ich wasche sie meist abends (oder zumindest nach dem Schminken) und am nächsten Tag sind alle wieder perfekt einsatzbereit, was mir sehr wichtig ist.

Alles in allem habe ich nun eine angenehme Routine gefunden, der ich weiterhin jeden Sonntag nachgehen werde. Wie oft wascht ihr denn eure Pinsel und welches Produkt verwendet ihr dafür?

-enthält Affiliate Links-

Blogger ABC Blogging Tipps

Blogger ABC: G – Gastblogger-Guide, so schreibst du den perfekten Gastbeitrag

Wie ihr wisst, lief auf Floral Heart im Dezember ein Adventskalender mit Gastbloggern. Für diesen Kalender habe ich Ende September mit der Planung begonnen und habe letztendlich mit 20 verschiedenen Gastbloggern zusammengearbeitet. Auch vor diesem Projekt habe ich schon mehrmals Gastbloggern das Wort auf Floral Heart übergeben. Außerdem habe auch ich bereits den einen oder anderen Gastbeitrag auf anderen Blogs verfassen dürfen.

Bei all diesen Kooperationen mit meinen BloggerkollegInnen ist mir einiges aufgefallen, worauf man bei einer Gastblogger-Kooperation achten sollte, damit alles möglichst qualitativ, ohne Probleme und ohne Stress über die Bühne geht. Deshalb möchte ich euch heute 10. Tipps in meinem Gastblogger-Guide mit auf den Weg geben, wie ihr ein Gastblogger werdet, den jeder gern auf seinem Blog das Wort ergreifen lässt.

Der Inhalt des Gastbeitrags

Als allererstes solltet ihr als Gastblogger mit dem Gastgeber-Blogger ein Thema besprechen. Entweder hat der Gastgeber schon Themenideen oder ihr könnt eigene Vorschläge einbringen. Euer Thema sollte auf jeden Fall aktuell sein, den Lesern einen Mehrwert bieten und der Beitrag sollte noch nicht auf eurem Blog online sein. Außerdem solltet ihr den Beitrag auch nach Veröffentlichung auf dem Gastgeber-Blog nicht auf eurem Blog veröffentlichen. Das ist einerseits Ehrensache und auf der anderen Seite gefällt es Google gar nicht zwei mal den gleichen Content zu sehen – Stichwort: Unique Content!

Wählt auf jeden Fall ein Thema, zu dem ihr auch wirklich aussagefähig seid. Es bringt absolut nichts, wenn ihr ein Thema übernehmt, zu dem ihr keine Ideen habt, nur um dem Gastgeber zu gefallen. Außerdem solltet ihr euch für einen Gastbeitrag immer mindestens genau so viel Mühe geben wie für einen Beitrag auf eurem Blog. Zwar erscheint der Beitrag nicht bei euch, sodass es euch ja „theoretisch egal“ sein könnte, aber der Sinn eines Gastbeitrages ist ja auch neue Leser zu gewinnen und die kommen nur auf euren Blog, wenn der Gastbeitrag absolut super war.

Das Veröffentlichungsdatum des Gastbeitrags

Anschließend  besprecht ihr das Veröffentlichungsdatum. Außerdem solltet ihr den Gastgeber fragen, bis wann er den Beitrag von euch geschickt bekommen möchte. Auch wenn ihr denkt „die Person muss ja mein geschriebenes nur noch einfügen, das dauert nicht lange, da kann ich auch einen Tag vorher abgeben“ – vergesst es! Dieses „nur mal eben einfügen“ ist auch ein riesiger Aufwand. Euer Beitrag muss von der Formatierung her angepasst werden, evtl. müssen Bilder noch ein wenig bearbeitet werden und vielleicht habt ihr auch etwas vergessen, was im Nachhinein noch verbessert oder nochmals besprochen werden muss.

Sobald ihr den Termin habt, solltet ihr ihn euch aufschreiben und zwar nicht auf einen kleinen Schmierzettel, den ihr dann aus Versehen im Mülleimer versenkt. Ich habe bei meinem Adventskalender die Situation gehabt, dass ich zwei Wochen vorher alle Blogger noch mal angeschrieben habe und gefragt habe, ob der Termin noch steht. Zum Glück habe ich das gemacht, denn einige wussten gar nicht wovon ich rede und dass sie mir einen Gastbeitrag zugesagt hatten. Dementsprechend kamen kurz vorher noch einige Absagen rein, die man sicher hätte vermeiden können.

Außerdem solltet ihr den Beitrag frühstmöglich fertig haben. Kein Gastgeber wird euch böse sein, wenn er den Beitrag einen Tag früher bekommt. Ich durfte mir teilweise anhören, dass einige Blogger gerade viel zu tun hätten und es deshalb nicht rechtzeitig schaffen – zur Erinnerung: Ich habe manche Beiträge schon im September abgesprochen gehabt. Es macht einen wirklich schlechten Eindruck, wenn ihr solche Termine nicht einhaltet. Zumindest, wenn Dinge dazwischen kommen, die eigentlich kalkulierbar sind. Ich spreche hier nicht von plötzlichen Situationen, mit denen niemand rechnet.

Ein Blogger ist auch nur ein Mensch

So ärgerlich es auch ist: Wenn ihr bemerken solltet, dass ihr es nicht rechtzeitig schafft, sagt dem Blogger lieber ab, als euch gar nicht mehr zu melden. Das ist einfach nur fair.

Aber auch wenn ihr anderweitig Hilfe benötigt, zum Beispiel weil ihr mit dem Thema nicht weiter kommt, in einem kreativen Loch steckt, euer Bildbearbeitungsprogramm gerade nicht läuft oder ihr keine Idee für ein passendes Bild habt, schreibt eurem Gastgeber. Ich versuche meinen Gastbloggern immer wieder zu sagen, dass sie sich bitte bei mir melden sollen, wenn irgendwas ist. So ein Gastbeitrag ist ja immerhin eine Kooperation, eine Zusammenarbeit und bei einer Zusammenarbeit hilft man sich gegenseitig und greift sich unter die Arme, damit am Ende das bestmögliche Ergebnis für beide erzielt wird.

Weitere notwendige Absprachen für den perfekten Gastbeitrag

Doch das Datum ist bei weitem nicht der einzige Punkt, den ihr besprechen solltet. Es gibt viele Dinge, an die man auf den ersten Blick gar nicht denkt, die aber essentiell sind, um einen guten Gastbeitrag zu schreiben.

Die Bildgröße

Fragt euren Gastgeber nach der Größe, in der er seine Bilder immer veröffentlicht. In diese Größe bringt ihr anschließend die Bilder, bevor ihr sie verschickt. Das spart dem Gastgeber Arbeit, ihr zeigt, dass ihr mitdenkt und der Beitrag lädt anschließend deutlich schneller, wenn die Bilddatei nicht allzu riesig ist.

Der Hinweis zu eurem Blog

Außerdem solltet ihr besprechen, ob ihr und euer Blog in der Einleitung oder als Abschluss vorgestellt werdet und wer von euch beiden diesen kurzen Text schreiben wird. Außerdem könnt ihr auch nachfragen, ob ihr thematisch passende Beiträge aus eurem Blog zusätzlich verlinken könnt. Das euer Blog an sich verlinkt wird, ist Ehrensache und daran gibt es, meiner Meinung nach, nichts zu rütteln.

Affiliate Links

Ein Punkt, der mir erst bei meinem Adventskalender bewusst wurde sind die guten alten Affiliate Links. Verabredet mit eurem Gastgeber, ob ihr eure eigenen Affiliate Links einbinden dürft, mit denen ihr dann Geld verdienen könnt oder ob der Gastgeber darauf besteht, dass nur seine Links gesetzt werden.

Der Schreibstil

Jeder Blogger schreibt anders, hat einen anderen Stil. Das ist auch gut so. Dennoch solltet ihr als Gastblogger den Blog des Gastgebers etwas genauer unter die Lupe nehmen. Die einfachste Sache ist, euch anzuschauen, ob der gastgebene Blogger seine Leser mit du oder ihr anspricht. Am besten übernehmt ihr diese Schreibwiese, damit sich euer Beitrag gut in den Blog eingliedert. Außerdem könnt ihr noch auf den Aufbau der Überschriften achten und euren Titel dann nach dem selben Muster gestalten.

Die Einreichung des Gastbeitrags

Irgendwann ist es endlich soweit: Der Beitrag ist fertig geschrieben und bereit für die Abgabe. Spätestens jetzt solltet ihr mit dem Gastgeber Kontakt aufnehmen und ihn fragen, auf welchem Wege er den Gastbeitrag zur Verfügung gestellt haben möchte.

Das kann entweder über die ganz normale Mail passieren, über einen extra für Gastblogger eingerichteten Mail-Account, über Facebook, Dropbox, Google Drive und viele viele andere Wege.

Ich habe bei meinem Adventskalender den Fehler gemacht, dass ich mit den Bloggern über unterschiedliche Wege Kontakt hatte. Dadurch fiel es mir irgendwann unglaublich schwer noch durchzusehen, von wem ich was wo wann bekommen habe. Deshalb empfehle ich euch eine extra Gastblogger-Mail einzurichten. Dann dürfte eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Vorausgesetzt ihr setzt sie dann auch konsequent ein.

Rührt die Werbetrommel!

Dieser Punkt ist sicherlich kein Muss. Wie ihr aber wisst, bin ich sehr stark GEGEN Konkurrenz unter Bloggern. Deshalb gehört es meiner Meinung nach dazu, den Gastbeitrag in euren Social Media Kanälen zu teilen oder einen kurzen Ausschnitt auf eurem Blog anzuteasern (nach Absprache mit dem Gastgeber und am besten in anderem Wortlaut, ihr wisst schon: Unique Content und so 😉 ).

Damit wird die Bindung zwischen euch und dem Blogger gestärkt und gleichzeitig sehen eure Leser, dass ihr auch anderweitig aktiv seid und haben auch etwas von eurem neuen Beitrag.

Wenn ihr all diese Punkte des Gastbeitrag-Guides einhaltet, kann der Gastbeitrag eigentlich nur ein voller Erfolg werden. Damit ihr keinen Punkt vergesst, habe ich euch hier eine kleine Merkliste zusammengestellt, die ihr euch ganz einfach downloaden und abspeichern könnt:

Gastblogger Guide Merkliste

Nun interessiert mich aber, welche Punkte euch bei einem Gastbeitrag besonders wichtig sind, worauf ihr achtet und ob ich vielleicht noch einen Tipp vergessen habe?!

Hier kannst du dich ganz bequem durch alle weiteren Beiträge des Blogger ABC klicken:

Ich freue mich sehr, wenn du meinen Beitrag teilst 🙂

Mehr tolle Beiträge? Folge mir und verpasst keinen neuen Beitrag mehr: 
Habt ihr schon meinen YouTube-Kanal entdeckt? Hier entlang:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen