Browsing Category

Weihnachten2015

Weihnachten2015

Frohe Weihnachten

Hohoho,

heute öffnet sich bereits das letzte Türchen. Der 24. Dezember ist da, Heiligabend steht unmittelbar bevor und wir alle freuen uns auf wunderschöne Weihnachtstage.

Ich möchte euch gar nicht lange vom Feiern abhalten und Rezepte, Geschenketipps und so weiter werden heute (hoffentlich) auch nicht mehr benötigt. Deshalb möchte ich euch heute mein erstes Youtube Video, nämlich meinen Weihnachtsgruß, zeigen:

…und nun wünsche ich euch schöne Feiertage. Wer noch mal schmökern möchte, findet in der unteren Grafik noch ein mal alle Beiträge des Floral Heart Adventskalenders. Ich bedanke mich bei meinen lieben Gastbloggerengeln und bei allen Lesern, die diesen Adventskalender so fleißig gelesen haben.  Habt alle eine wunderschöne Zeit, wir sehen uns nächstes Jahr <3

 

Travel Weihnachten2015

Weihnachten in London

Hallo und frohe Weihnachten liebe Floral Heart Leser,

ich freu mich sehr euch heute mit in die Weihnachtszeit nach London nehmen zu dürfen!

Bestimmt packt ihr gerade die letzten Geschenke ein, bewundert den Weihnachtsbaum oder nascht ein paar leckere Plätzchen, und da dachte ich mir, entführe ich euch mal gedanklich nach London und gebe euch 5 Tipps, die ich jedem empfehlen würde, der einen Adventstrip in diese unglaublich tolle Stadt macht.

Ich bin übrigens (auch) Jule, komme aus Berlin und verbringe gerade mein Auslandssemester in, ihr habt es bestimmt schon erraten, London. Ich glaube, ich bin hier der einzige Weihnachtsengel, der keinen eigenen Blog führt. Aber als Jule mir davon erzählt hat, dass es dies Jahr wieder einen Adventskalender auf ihrem Blog geben wird, dachte ich mir es wäre eine schöne Idee einmal Teil dieser Welt zu sein und damit meiner besten Freundin sagen, wie stolz ich darauf bin, was sie in den letzten 2 Jahren auf die Beine gestellt hat.

Aber jetzt lasst uns anfangen:

Tipp 1: Ein weihnachtlicher Spaziergang durch die Straßen von London

Ich weiß, dass klingt jetzt erstmal ganz normal. Fährt man in eine andere Stadt, läuft man automatisch viel durch die Straßen, um sich alles anzuschauen. Zur Weihnachtszeit in London macht das allerding besonders viel Spaß!

Lodnon Weihnachtszeit Weihnachtszeit in London

Am 1. November sind in der kompletten Stadt die Kürbisse und Gespenster gegen Schneeflocken und Mistelzweige ausgetauscht worden und seit dem funkelt es überall weihnachtlich. Aber erst wenn der offizielle Weihnachtsbaum der Stadt am Trafalgar Square aufgestellt ist, macht es so richtig Spaß durch die Straßen der Innenstadt zu spazieren und überall die wunderschöne, leicht kitschige Deko zu bewundern. London zeigt sich zu dieser Jahreszeit von seiner ganz besonderen Seite. Aber schaut es euch doch einfach selbst mal an 😉

Weihnachten in London

Tipp 2: Weihnachtsmärkte in London

Weihnachtsmärkte gibt es hier sehr viele, in den unterschiedlichsten Größen, von zwei Glühweinständen (ja auch das wird hier schon als Weihnachtsmarkt bezeichnet) bis zu den ganz großen im Hyde Park und im Victoria Park. Was die meisten der Weihnachtsmärkte hier aber gemeinsam haben, ist, dass viele als „deutsch“ bezeichnet werden. Das liegt oft nicht daran, dass es ein deutscher Weihnachtsmarkt ist, wie ich ihn aus der Heimat kenne, sondern dass die Achterbahnen, Karussells und bayrischen Bierstände aus Deutschland importiert werden.

Die „Lieblingsmärkte“ der Londoner sind wohl das Winter Wonderland im Hyde Park und Winterville im Victoria Park, beide riesig, überteuert, „deutsch“ und beide haben mehr Eigenschaften eines Rummels als von einem traditionellen Weihnachtsmarkt. Mich hat das ehrlich gesagt im ersten Moment ziemlich enttäuscht, weil ich eigentlich gern wegen den kleinen selbstgemachten Sachen, dem Glühwein und den gebrannten Mandeln auf den Weihnachtsmarkt gehe. Ersteres und letzteres war im Winter Wonderland nirgends zu finden und für den Glühwein habe ich am Ende ein kleines Vermögen bezahlt, wenn ich bedenke, was ich dafür bekommen habe… Wenn man aber natürlich Achterbahn und Riesenrad fahren möchte, dann ist man dort genau richtig aufgehoben und am Ende hat der Ausflug noch riesig Spaß gemacht.

Winter Wonderland Weihnachtsmarkt LondonEs geht aber auch anders und das haben mir die süßen kleinen Weihnachtsmärkte auf der Southbank gezeigt. Der eine am Tate Modern, wo man an den weihnachtlichen Ständen allesmögliche aus der Kunstwelt erwerben kann und der andere unter der Hungerford and Golden Jubilee Brücke beim London Eye, wo man Cider-Glühwein trinken und Essen aus aller Welt verschlingen kann und nebenbei eben genau die selbstgemachten Kleinigkeiten kaufen kann, die ich auf den großen Weihnachtsmärkten vermisst habe. Und wenn man Lust hat, kann man sich mit dem einen oder anderen Verkäufer auch auf Deutsch unterhalten 😉

Weihnachtsmärkte London

Tipp 3: Schlittschuhlaufen in London

Schlittschuhlaufen in der Weihnachtszeit ist in London besonders wichtig. Im November werden an vielen Ecken die Ice Rinks auf gebaut, auf denen man für 1 Stunde Spaß haben kann, bevor das Eis erneuert werden muss. Hier sind nämlich immer noch 10 – 15°C draußen – Winter nicht in Sicht. Und vielleicht genau deswegen stehen die Londoner aufs Schlittschuhlaufen so sehr, dass man die Tickets rechtzeitig im Internet kaufen sollte, wenn man nicht in der Woche am Vormittag gehen möchte. Und mit rechtzeitig meine ich für manche Orte, mehr als 2 Wochen!

Wir wollten nämlich eigentlich im berühmten Innenhof des Somerset House die Kufen schwingen, mussten dann aber feststellen, dass es für diese Kulisse keine Karten mehr zu Uhrzeiten gab, an denen wir Zeit gehabt hätten, was wirklich schade ist, weil es dort einfach wunderschön aussieht, wenn abends die Lichter angehen.

London WEihnachtsbaumWir waren dann am Tower Schlittschuhlaufen, was um einiges billiger und auch sehr schön war. Am Tower ist es nicht ganz so voll wie auf anderen Eisbahnen, wahrscheinlich auch, weil diese nicht so riesig ist. Deswegen hatten wir genug Platz uns frei auf dem Eis zu bewegen. Es hat echt viel Spaß gemacht!

Schlittschuh fahren, Eislaufen LondonSonst kann ich zum Beispiel noch die Eisbahnen am Natural History Museum, Canary Wharf oder im Westfields Shopping Center empfehlen, die sehen auch echt beeindruckend aus.

Tipp 4: Geschenkekauf auf Londons Märkten

Eine der vielen Dinge, die ich vermissen werde, wenn es im Januar nach Hause geht, sind Londons großartige Straßenmärkte. Vom Streetfood Market bis hin zu Antiquitäten- und Blumenmärkten kann man in dieser Stadt alles finden.

Mir persönlich gefallen der Camden Market, der Portobello Road Market in Notting Hill und der Spittalfield Market am besten. Auf diesen Märkten kann man eigentlich alles finden, was das Herz begehrt: sehr leckeres Essen, Kleidung, Souvenirs und viele andere tolle Kleinigkeiten, die sich perfekt zum Verschenken eignen. Wer keine Idee hat, was er jemandem schenken möchte, wird auf diesen Märkten bestimmt fündig. Ich habe da dies Jahr auch einen Teil meiner Geschenke eingekauft…

Camden Market London Camden Market

Tipp 5: The Nutcracker

Und last but not least, muss ich euch natürlich noch auf die Theater Szene in London hinweisen. Ich Theatergänger fühle mich hier wie im Paradies, nicht nur weil es so großartige Auswahlmöglichkeiten, sondern auch, weil es fast immer günstige Tickets von 5 -20 £ für viele Stücke gibt 🙂

Ein absoluter Klassiker für die Weihnachtszeit ist einfach das Ballett „Der Nussknacker“. Das wird zurzeit sogar in zwei verschiedenen Theatern gespielt, dem London Coliseum und der Royal Opera. Auch hier ist früh Karten buchen angesagt, wenn man die günstigen Tickets kaufen möchte. Wir gehen uns deshalb erst im Januar dieses Stück in der Royal Opera für sagenhafte 11,00£ anschauen und ich freu mich auch schon sehr darauf.

Aber es gibt auch viele andere Möglichkeit, wenn man kein Fan vom Ballett ist – von traditionellen Shakespeare Stücken über Musicals bis hin zu modernen Eigenproduktionen kann man hier echt alles finden. Falls ihr also irgendwann mal nach London fahrt, lasst euch das nicht entgehen.

Ich hoffe euch hat die kleine Reise durch meine Highlights in der Londoner Weihnachtszeit gefallen und wünsche euch für morgen ein frohes Fest!


Vielen vielen lieben Dank an meine liebe Jule <3 Ohne dich wäre dieser Beitrag absolut unmöglich gewesen. Ich freue mich, dass du bei mir zu Gast warst.

Leider kann ich euch bei Jule keinen Blog verlinken, aber vielleicht hat sie ja Lust irgendwann mal wieder einen Beitrag bei mir zu veröffentlichen. Dafür steht der Blog jeder Zeit bereit 🙂

Sooo, das war nun schon der vorletzte Beitrag aus meinem Adventskalender. Alle bisherigen Türchen könnt ihr wie immer in der Image Map durchklicken und morgen wartet eine kleine Überraschung hinter Türchen Nr. 24, also bleibt dran 😀

 

Food Weihnachten2015

Dattel-Orangen Pralinen mit Spekulatius

alittlefashion_floralheart_rezept_weihnacht_dattel-orangen-spekulatius-pralinen0

Hallo, zusammen, 

Wir sind Filiz & Tanja und schreiben normalerweise auf A Little Fashion über DIY, Fashion, Rezepte, Beauty & Wohnen – zusammengefasst trifft es der Begriff Lifestyle wohl am besten… Heute freuen wir uns tierisch, mit euch das 22. Türchen beim FloralHeart-Adventskalender öffnen zu dürfen. Dafür haben wir euch etwas ganz Besonderes mitgebracht: Feine selbstgemachte Pralinen mit unverwechselbar weihnachtlichem Geschmack.

alittlefashion_floralheart_rezept_weihnacht_dattel-orangen-spekulatius-pralinen3Pralinen sind das I-Tüpfelchen des Süßen. Ob zum Dessert, zum Kaffee, als Mitbringsel oder einfach für zwischendurch – diese edlen Schokoladenkonfekte mit Frucht-, Marzipan-, Likör- oder Nussfüllung retten einfach jede Situation!

Und wisst ihr, was noch mehr begeistert als Pralinen? Selbstgemachte Pralinen! Natürlich gibt es Pralinenformen/-Arten, die recht aufwändig herzustellen sind, weswegen auch viele sich erst gar nicht daran trauen. Aber es gibt auch viele einfachere Arten, die dennoch einen großartigen Auftritt hinlegen. Trüffel- oder Schnittpralinen z.B. sind ein gutes Beispiel dafür. Eine solche schnelle aber *pardon* sauleckere Variante haben wir heute für euch. Fruchtig süß mit zartschmelzendem Schokoladenmantel und jede Menge Weihnachtsaromen. Genießt sie mit uns…

Dattel-Orangen Pralinen mit Spekulatius

Ihr braucht:

…für ca. 50 Pralinen

  • ca. 150g frische Datteln (entsteint gewogen, wenn ihr die „gängigen“ Datteln verwendet, beachtet dazu bitte die Hinweise in der Anleitung unten)
  • geriebene Schale einer Bio-Orange
  • 200g Spekulatius
  • 150g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade (je nach Geschmack)

Und so bereitet ihr die Dattel-Orangen-Pralinen mit Spekulatius zu:

  • 1/4 der Orangenschale beiseite legen.
  • Datteln im Mixer klein hacken. Bzw. es enteht bei frischen Datteln ein homogener „Brei“, weil sie weicher und klebriger sind als die „gängigen“ Datteln.
  • Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz (o.ä.) zerbröseln. Es muss kein „Mehl“ entstehen, nur eben so klein, dass die Stücke nicht stören 😉
  • Datteln, Spekulatius und 3/4 der Orangenschale gut vermischen. Wenn ihr die „gängigen“ Datteln verwendet statt der frischen, könnt ihr einfach zusätzlich etwas Orangensaft oder weniger Spekulatius dazu geben, damit die Masse formbar ist.
  • Aus der Pralinenmasse walnussgroße Kugeln formen.
  • Die Schokolade stückeln und im Wasserbad schmelzen.
  • Die Dattelkugeln mit Hilfe einer Gabel in flüssiger Schokolade wälzen, etwas „abtropfen“ lassen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen.
  • Bevor die Schokolade fest wird, die restliche Orangenschale auf die Pralinen streuen.

alittlefashion_floralheart_rezept_weihnacht_dattel-orangen-spekulatius-pralinen2Fertig! Wenn die Schokolade fest ist (im Gefrierfach geht’s ganz schnell *hust*), könnt ihr die Pralinen in kleine Förmchen setzen und am besten in einer luftdichten Blechdose aufbewahren.

Eine genüssliche Schlemmerei und besinnliche Weihnachtstage wünschen wir euch…


Wow, was für ein schmackhaftes Rezept und welche wunderschöne Bilder von euch beiden, vielen Dank dafür. Tanja und Filiz bloggen auf a little fashion vorwiegend über DIYs, Food und Fashion, aber auch über viele andere Themen. Besonders klasse finde ich, was die beiden „nebenher“ noch so auf die Beine stellen. Aktuell gibt es ein kostenfreies Lookbook und außerdem gehört die Seite „vernetzt euch„, von der ich euch in meinem „Gegen Konkurrenz unter Bloggern„-Beitrag erzählt habe, ebenfalls zu den a little fashion Mädels.

Alle weiteren Türchen des Adventskalenders könnt ihr in der folgenden Grafik öffnen:

Travel Weihnachten2015

Weihnachten in New York – A Christmas Tale

Rockefeller Center Weihnachten

Dort steht das kleine Mädchen also nun. Mit Schleife im Haar und in einen dunkelroten Mantel gekleidet betrachtet sie mit großen Augen die bunt geschmückten Schaufenster vor sich. So ganz genau weiß sie anscheinend noch nicht, wo sie zuerst hinschauen soll. Allein die Figuren in dem Schaufenster, die in so wunderschönen bunten Farben erleuchten, sind beinahe doppelt so groß wie sie selbst. Doch ihre Augen strahlen mit den riesigen Weihnachtskugeln und den glitzernden Sternen um die Wette. Beinahe traurig schaut sie noch einmal zurück, als ihre Mutter sie dann an der Hand durch die Eingangstüren in eines der wohl beliebtesten Kaufhäuser Amerikas zerrt. Doch traurig braucht das kleine Mädchen gar nicht zu sein, denn in dem berühmten Kaufhaus namens Macy’s auf der 34th Street werden an diesem Tag noch unzählige weitere Weihnachtslichter ihre kindlichen Augen zum Strahlen bringen.

Christmas in New York

Vorweihnachtszeit im Winter Wonderland

Nicht nur für das kleine Mädchen ist New York in der Weihnachtszeit magisch. Auch wenn NYC das ganze Jahr über mit den Sternen um die Wette zu strahlen scheint, sobald die Nacht über der Stadt hereinbricht, so hat der prächtige Sternenhimmel gegen den Big Apple im Dezember einfach keine Chance.

New York zu Weihnachten
Das große Spektakel beginnt dabei an einem Freitag im November, dem letzten Freitag des Monats um genau zu sein. Dem Tag, den wir als „Black Friday“ kennen. Denn genau an diesem Freitag nach Thanksgiving wird die weihnachtliche Shopping Season offiziell eröffnet und mit ihr ein ganzer Monat, der New Yorker und Touristen jedes Jahr aufs Neue verzaubert. Doch nicht die Aussicht auf eine Schnäppchenjagd die Ihresgleichen sucht, ist es, die New York zur Weihnachtszeit so märchenhaft erscheinen lässt. Vielmehr ist es eine Atmosphäre, die nicht nur die Augen des kleinen Mädchens zum Strahlen bringt, sondern diejenigen von Erwachsenen gleichermaßen.

Weihnachten in New YorkDie gesamte Stadt ist festlich geschmückt, die Schaufenster auf der 5th Avenue erzählen ihre eigenen kleinen Weihnachtsgeschichten und die Straßen werden in zauberhaftes Licht getaucht. Nicht zu vergessen ist natürlich der wohl berühmteste Weihnachtsbaum der Welt, dem das Rockefeller Center im Dezember den Titel als beliebteste Touristenattraktion der Stadt zu verdanken hat. Ohnehin ist New York in der Vorweihnachtszeit ein begehrtes Ausflugsziel. Besucher strömen aus allen Teilen der Welt in die Metropole am Hudson River, um gerade dieses ganz besondere Weihnachtsfeeling der Stadt erleben zu können. Und fallen dann auch noch die ersten Schneeflocken, die den Central Park weiß einpudern, verwandelt sich New York in ein wahrhaftiges Winter Wonderland.

The Most Wonderful Time of the Year

Das amerikanische Weihnachten hat dabei seine ganz eigenen Traditionen. Heiligabend verbringen die New Yorker beispielsweise nicht unbedingt zu Hause. Sie gehen aus, lassen sich in schicken Restaurants mit vorzüglichen Weihnachtsmenüs kulinarisch verwöhnen und spazieren danach durch die hell erleuchtete Stadt oder besuchen eine der besinnlichen Weihnachtsmessen. Erst am Morgen des 25. Dezembers werden dann die Geschenke an Freunde und Familie verteilt. Tatsächlich sind die Straßen der Stadt an diesem Morgen fast menschenleer, die Geschäfte bleiben geschlossen und die Schnelllebigkeit, die New York üblicherweise regiert, wird an diesem „Christmas Day“ heruntergefahren. Dann lernt man ein anderes New York kennen, eine ruhigere, langsamere Stadt, die erst am 26. Dezember ihre übliche Geschwindigkeit langsam wieder aufnimmt.

Empire_state_building_WeihnachtenUnd dort steht das kleine Mädchen also nun. Mit Schleife im Haar und in ihren dunkelroten Mantel gekleidet betrachtet sie mit großen Augen die bunten Lichter des Weihnachtsbaumes am Rockefeller Center. Ein letztes Mal genießt sie die besinnliche Atmosphäre, die sich in den vergangenen Tagen über die Stadt gelegt hat. Ihre Augen strahlen mit den glitzernden Lichtern um die Wette. Beinahe traurig schaut sie noch einmal zurück, als ihre Mutter sie dann an der Hand in Richtung Heimat zerrt. Doch traurig braucht das kleine Mädchen gar nicht zu sein, denn schon im nächsten Jahr zur Weihnachtszeit wird es wieder magisch werden in der Stadt und sie kann sich noch einmal auf ein Neues von New York verzaubern lassen.


Diesen wunderbaren Beitrag über Weihnachten in New York schrieb euch Sonja von Sunny Side Up. Aufgewachsen in Deutschland zog es die fröhliche Weltenbummlerin einst nach New York. Auf ihrem Blog findet ihr viele tolle Beiträge über die aufregendste Stadt der Welt. Deshalb musste ich Sonja unbedingt einladen, einen Beitrag über Weihnachten in New York für euch zu verfassen – vielen Dank dafür!

Alle weiteren Türchen meines Adventskalenders könnt ihr über die folgende Grafik öffnen:

Beauty Weihnachten2015

Weihnachts-Make-Up für Heiligabend

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich, dass ich auf dem Blog von Julia einen Gastbeitrag verfassen durfte. Ich heiße Aileen, bin 19 Jahre alt und blogge sonst auf thebeautywaveak über meine Liebe zur Kosmetik und andere Dingen die wir Mädel’s lieben. 

Auch heute möchte ich euch was zum Thema Make-up zeigen, da Weihnachten nun fast vor der Tür steht, wird es Zeit sich zu überlegen was wir anziehen, wie wir uns schminken usw. 

Ich feiere den Heiligabend traditionell mit meiner Familie. Wir gehen also in die Kirche, essen gemeinsam und dann gibt es die Bescherung. Daher fällt mein Make-up dezent, aber doch festlich aus. Folgende Produkte habe ich dafür verwendet:

make upIch beginne mit dem Teint und zwar benutze ich zuerst den W7 Pore Minimizer. Dieser bereitet meine Haut ganz gut auf das Make-up vor. Dann trage ich das Manhattan Endless Perfection Make-up mit einem Foundationpinsel auf dem ganzen Gesicht auf. Auf Unreinheiten und unter den Augen habe ich den Maybelline Jade Der Löscher mit dem Beauty Blender aufgetragen. Dann habe ich mein Gesicht noch mit dem Benefit Hoola Bronzer konturiert. Für den besonderes Glow trage ich das Essence Merry Berry Highlighter Powder an den höchsten Punkten des Gesichts auf und am Heiligenabend darf es auch ruhig etwas mehr sein. Das Ganze habe ich mit dem Catrice Nude Illusion Loose Powder fixiert.

Benefit HoolaAuf die Augen kam als Base das Maybelline Color Tattoo 35 – On and on Bronze. Dieses kann man gut mit dem Finger oder Pinsel auf dem gesamten Lid verteilen.  Dann habe ich das Essence Merry Berry Highlighter Powder mit einem fluffigen Pinsel im Innenwinkel bis zur Lidmitte aufgetragen. Am Außenwinkel trage ich meinen Benefit Hoola Bronzer, ebenso leicht am unteren Wimpernkranz. Dann ziehe ich einen Lidstricht mit dem Catrice Eyeliner Pen. Meine Wimpern forme ich mit einer Wimpernzange und tusche sie mit der W7 Absolute Lashes.

hoola bronzerAuf die Lippen gebe ich vor dem Schminken eine Lippenpflege, diese ist dann gut eingezogen und ich kann Lippenstift auftragen. Für mein Weihnachts-Makeup benutze ich den Mac Lady Bug.

mac lady bug…und so sieht der fertige Look dann aus:

weihnachtliches Make-upIch hoffe euch hat’s gefallen, Frohe Weihnachten!


Super, dann haben wir ja jetzt nach dem Weihnachtsoutfit und der Weihnachtsfrisur auch das Weihnachts-Make-Up gefunden. Vielen Dank liebe Aileen.

Auf Aileens Blog Beauty Wave findet ihr allerhand Beauty Beiträge mit Produkten aus der Drogerie, bis hin zu Highend. Schaut doch mal vorbei.

Habt ihr eigentlich schon die anderen Adventskalenderbeiträge gelesen?

 

DIY Weihnachten2015

DIY – einfache Weihnachtskarte mit 3D Päckchen

Weihnachtskarte mit 3D Päckchen

Hallo meine Lieben,

heute darf ich mit euch gemeinsam das Türchen aufmachen und habe eine kleine Bastelidee für eine Weihnachtskarte mit 3D Päckchen mitgenommen. Persönliche und vor allem selbstgemachte Geschenke haben einen großen Stellenwert, das darf man nicht unterschätzen. Egal was man schenkt, es kommt immer von Herzen und der Beschenkte freut sich. Gerne stöbere ich auf Pinterest und hole mir dort einige Ideen, so auch diese.

Zu einem Geschenk sollte man doch eine schöne Karte beilegen, oder was denkt ihr?

Ihr könnt eurer Fantasie freien Lauf lassen und wirklich mit allen Farben und Materialien arbeiten.

Also lasst uns gemeinsam etwas basteln…

Was benötigt ihr dafür:

  • Karton oder Papier farbig, gemustert,….
  • Schere
  • Kleber
  • Lineal
  • Stift
  • Deko wie z.B. Glitzersterne & Co, Satinband,….

Eigentlich eine überschaubare Liste.

Schritt 1

Nehmt den Karton der Farbe, die ihr auf der Innenseite haben möchtet. Meiner war 24cm x 17,5cm, einfach weil er schon so in meinem Bastelkoffer lag. Für die Außenseite habe ich eine andere Farbe genommen die jeweils um 0,5cm länger und breiter an allen Seiten war.

Faltet den Innenkarton der Breite nach und zeichnet auf der Seite mit dem Bug die Päckchen ein. Ihr könnt es schön auf dem Bild sehen.  Von oben und unten bin ich 3,5 cm gegangen. Eines mit 2cm, das darunter mit 3cm und das letzte mit 4cm. Für den Zwischenraum habe ich 0,5cm eingeplant.

Weihnachtskarte (1)

Schritt 2

Nun schneidet ihr die unteren und oberen Seiten der Päckchen ein, aber nicht ganz ausschneiden. Ihr könnt sie nun zu recht biegen, und der Zwischenraum von 0,5cm sollte nach innen gebogen werden, denn die „Streifen“ werden angeklebt.

Ich habe es leichter gefunden, zuerst die Päckchen zu dekorieren und dann erst den hinteren Karton anzukleben.

Schneidet eure Dekoration in der Größe der Päckchen zurecht, wobei zum Beispiel das 2cm-Päckchen einen Streifen von 4cm benötigt. Klebt es an die Außenseite und dekoriert wie ihr es möchtet. Hier kann man wirklich alles nehmen und mixen.

Weihnachtskarte (2)

Schritt 3

Nun könnt ihr die Rückseite ankleben. Vergesst dabei nicht die dünnen Zwischenstreifen mit anzukleben. Falls ihr jedoch die Päckchen füllen wollt, dann solltet ihr noch einen Boden mitberechnen.

Weihnachtskarte 3D

Nun habt ihr eine schöne Karte mit optischen 3D Päckchen darauf. Jede Karte gehört natürlich auch beschriftet. Entweder ein Gedicht oder einfach ein paar nette Worte und Zeilen. Falls ihr einen Boden macht, dann könnt ihr auch noch etwas Geld reinlegen 😉

Keine Hexerei und doch effektiv und schön.

Ich hoffe euch hat die kleine DIY Weihnachtskarte mit 3D Päckchen gefallen und vielleicht ist ja bei euch demnächst eine kleine Bastelstunde angesagt.

Danke, dass wir gemeinsam die heutige Tür geöffnet haben und ich wünsche euch und euren Familien eine schöne Vorweihnachtszeit, ein schönes Fest und jede Menge Geschenke.


Vielen Dank für diese tolle Bastelidee. So einfach und dennoch super schön und kreativ gemacht.

Wenn Tanja nicht gerade mein Adventskalendertürchen öffnet, bloggt sie auf Tanja’s bunte Welt viele weitere DIYs, aber auch Beiträge zum Thema Beauty, Fashion oder Food. Ein Besucht lohnt sich auf jeden Fall.

Ebenso lohnt es sich die anderen Türchen des Floral Heart Adventskalenders zu durchforsten:

 

DIY Weihnachten2015

DIY Schneekugel

DIY Schneekugel

Weihnachten rückt immer näher. Doch so wirklich in Weihnachtstimmung bin ich noch nicht gekommen, denn dafür ist es draußen meiner Meinung nach einfach zu warm. Dennoch wird es Zeit, die ersten Geschenke zu Basteln oder zu verpacken.

Ich bin die Art von Person, die gerne Geschenke selber macht und diese auf die jeweilige Person abstimmt. Wie diese DIY Schneekugel, die ich euch heute vorstelle.

Als ich eines Abends mal wieder meine Inspirationen bei Pinterest auffrischte, entdeckte ich eine Art ‘‘Schneekugel‘‘, die mir sehr gefiel. Und ich wusste ganz genau, wem von meinen Freundinnen  ich damit eine kleine Freude machen würde.
Heute möchte ich euch diese süße individuelle Geschenkidee vorstellen.

Alles was ihr dafür benötigt ist folgendes:

  • Heißklebepistole
  • Kunstschnee
  • Figuren
  • Glas (jedes beliebige Glas z.B. ein Weinglas)
  • Pappe

Sehr lange habe ich nach einem Elch gesucht, der nicht kitschig ist. Bis ich ihn schließlich an einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt fand.

Zuerst stellt ihr das Glas falsch herum auf die Pappe. In meinem Fall habe ich schwarze genommen und umrandet dieses, mit einem Stift, sodass ihr einen Kreis habt. In der Zwischenzeit steckt ihr die Heißklebepistole an. Wenn der Kreis fertig und die Heißklebepistole einsatzbereit ist, könnt ihr auch schon eure Figur auf der Pappe befestigen, damit diese beim Transport nicht umkippt.

Das Glas stellt ihr richtig herum hin, also mit der Öffnung nach oben, sodass ihr beliebig viel Kunstschnee hineinfüllen könnt. Wenn ihr diese beiden Schritt getan habt, nehmt ihr die Heißklebepistole und fahrt mit ihr einmal um den Rand des Glases.

Zu guter Letzt wird die Pappe mit der Figur nach innen auf das Glas gelegt und festgedrückt.
Ist alles trocken, dreht ihr das Glas um, der Schnee fällt nach unten. Fertig ist eure individuelle Schneekugel.

Schneekugel DIYIhr könnt auf das Glas, wenn ihr z.B. ein Weinglas nehmt, eine Teekerze befestigen. dann ist eure Schneekugel zugleich ein Kerzenhalter und sieht wundervoll aus.

Genießt die Weihnachtszeit und die Feiertage und lasst es euch gut gehen. Viel Spaß beim Basteln.

Liebst, Vanessa von
www.coeurroyal.de


Aaaaaah, ich liebe ja Schneekugeln und eine DIY Schneekugel ist doppelt so gut. Vielen Dank für den tollen Beitrag liebe Vanessa (von mir privat liebevoll Coeur genannt <3).

Auf ihrem Blog Coeur Royal schreibt die junge Mama momentan vor allem sehr durchdachte, poetische Beiträge zu verschiedenen Themen, wie Kinderbilder im Internet oder dem ständigen Blick aufs Smartphone. Außerdem findet ihr leckere Rezepte und weitere DIYs auf ihrem Blog.

Alle weiteren Beiträge des Floral Heart Adventskalenders findet ihr und er folgenden Grafik:

Beauty Weihnachten2015

Tutorial: Einfache Weihnachtsfrisur

Ich freue mich sehr Teil dieses tollen Adventskalenders sein zu dürfen und wünsche euch allen natürlich eine tolle Adventszeit.Da ja bald Heiligabend vor der Türe steht, mache ich mir schon mal Gedanken über mein Outfit und meine Weihnachtsfrisur.

In diesem Beitrag zeige ich euch ein Frisuren Tutorial für eine einfache Weihnachtsfrisur, die sehr festlich und perfekt für Heiligabend ist, wie ich finde. Diese Frisur ist sehr einfach nachzumachen also auf  für Frauen die sonst weniger etwas mit Ihren Haaren machen. Probiert es einfach aus.

Ihr braucht dafür einfach 2 Haargummis, eine Haarbürste, Haarklammern und Haarspray.

Teilt eure Haare ab in 2 Hälften und bürstet die Haare gut durch.

Frisur2Fangt an die eine Hälfte zu einem Zopf zu flechten.

Frisur3Flechtet nun auch die andere Seite. Jetzt seht ihr aus wie Pippi Langstrumpf oder wie wir hier in der Schweiz sagen wie Heidi aus den Alpen.

Frisur4Zupft eure beiden Zöpfe ein wenig auseinander damit sie mehr Volumen bekommen und ein bisschen messy aussehen, mir persönlich gefällt es so besser.

Frisur5Mit Haarnadeln befestigt ihr jetzt beide Zöpfe auf dem höchsten Punkt des Kopfs. Am Anfang ist es ein bisschen schwierig aber mit ein wenig Übung geht das ganze super einfach.

Frisur6Fertig ist eure Weihnachtsfrisur. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig Inspiration geben für Heiligabend.

Flechtfrisur auf dem KopfWas tragt ihr gerne für Frisuren? Darf es bei euch ab und zu mal eine Hochsteckfrisur sein?


Vielen Dank für die tolle Anleitung zur Weihnachtsfrisur an Sonja von Koschka. Auf ihrem Blog zeigt euch die Schweizerin häufig super Tutorials für Frisuren oder stellt verschiedene Beauty Produkte vor. Außerdem präsentiert sie euch hübsche Looks und verändert sich dabei gern.

Dies war bereits der 17. Beitrag im Floral Heart Adventskalender. Alle weiteren Beiträge findet ihr hier:

 

Food Weihnachten2015

Nutella-Herzen

Nutella gehört bestimmt zu den beliebtesten Aufstrichen am Frühstückstisch, aber wusstest ihr schon, dass man mit Nutella auch backen kann? Natascha zeigt euch heute ein Rezept für leckere Nutella-Herzen:

Für ca. 50 Nutella-Herzen benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 320g Mehl
  • 3 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100g Butter
  • 150g Nutella
  • 25g Kokosfett
  • 50g gehackte Haselnüsse
  • 1 TL Zimt

Nutella PlätzchenVerrührt die Butter mit einem Rührbesen und gebt das Ei und nach und nach den Zucker, Vanillezucker und das Salz hinzu. Rührt es solange, bis ihr eine cremige Masse erhaltet. Als nächstes gebt ihr 50g Nutella hinzu. Mischt Mehl, Haselnüsse und Backpulver und führt dies noch hinzu. Knetet es zu einem glatten Teig.

Rollt den Teig nun auf einer Arbeitsfläche. Ich bemehle sie immer, da sich der Teig so besser verarbeiten lässt. Ich verwende eine Plätzchenform mit Herzen, ihr könnt aber jegliche Form nehmen, die ihr zu Hause habt. Legt die Plätzchen auf ein Blech und backt sie bei 160° C Umluft für ca. 5-8 Minuten im Ofen. Je nach Ofen variiert die Backzeit. Lasst die Plätzchen abkühlen.

100g Nutella und das Kokosfett in einem Wasserbad langsam erwärmen. Gebt dann die Haselnüsse und das Zimt hinzu. Nehmt nun ein Nutella-Herz und gebt einen Klecks in die Mitte. Damit es besser hält, geb ich auf ein zweites Plätzchen ebenfalls einen Klecks und füge beide Plätzchen dann zusammen. Zum Schluss könnt ihr die Plätzchen noch mit Puderzucker bestäuben.

Nutella Herzen Plätzchen Die Nutella-Herzen können direkt verzehrt werden. Sie müssen nicht mürbe werden.

Das komplette Rezept könnt ihr euch zum Abspeichern hier downloaden: Nutella-Herzen


Vielen herzlichen Dank auch für dieses leckere Rezept an Natascha. Auf ihrem Blog Natascha Kreativwelt stellt sie euch viele tolle DIYs und vor allem auch sehr leckere und gesunde Rezepte vor.

Alle weiteren Beiträge findet ihr wie immer in der tollen Adventskalendergrafik:

Food Weihnachten2015

Kleine Lebkuchen-Küchlein

Lebkuchen Kuchen

Hallo ihr Lieben,

ich bin Merve vom Blog Mintteacookie und bedanke mich zunächst bei Julia von Floral Heart, für diese tolle Aktion.

Ich bin schon richtig in Weihnachtsstimmung und damit ihr das auch seid habe ich für euch heute ein Rezept für diese kleinen und süßen Lebkuchen-Küchlein. Die sehen nicht nur toll aus und können nach Lust und Laune dekoriert werden, sie sind auch noch super lecker und schnell gemacht. Die tolle Silikonform gibt es aktuell bei Tchibo.

Lebkuchen KüchleinFür die Lebkuchen-Küchlein braucht ihr:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker (ich habe Kokosblütenzucker benutzt)
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • etwas geriebene Orangenschale
  • 3 Eier
  • 125 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Zum Dekorieren habe ich Puderzucker genommen und Lebensmittelfarbe , sowie Zuckersterne. Ihr könnt aber natürlich dekorieren wie ihr wollt.

Zucker Schrift LebensmittelfarbeDen Backofen könnt ihr nun auf 180° C (Umluft 160°C) vorheizen. Butter, Zucker , Vanille und Orangenschale mit der weichen Butter schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Nun könnt ihr Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und zu einem glatten Teig vermengen.

Nun in die gefettete Form geben und im Ofen für ca. 30 Minuten backen. Die fertig gebackenen Figuren 10 Minuten lang auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitterrost stürzen. Nun könnt ihr die Lebkuchen-Küchlein nach Lust und Laune dekorieren.

Lebkuchen Figuren KuchenIch wünsche viel Spaß beim nachbacken und eine besinnliche Adventszeit!


Liebsten Dank, Merve, für dein super Rezept für Lebkuchen-Küchlein. Auch auf diese Idee wäre ich gar nicht selbst gekommen. Durch die vielen Dekorationsmöglichkeiten, kann man dieses Rezept sicherlich auch sehr gut mit Kindern umsetzen.

Falls ihr die Backformen bei Tchibo nicht mehr bekommt, habe ich ein paar alternative Formen für euch herausgesucht: Weihnachtsbäume, Sterne, Tannenbäume, Schneemann und Schneeflocken stehen zur Auswahl.

Doch zurück zu Merve. Die sympathische Berlinerin schreibt auf ihrem Blog Mintteacookie über Beauty, weitere leckere Rezepte und stellt euch wunderschöne Outfits vor. Außerdem gibt es tolle Eventberichte, wenn Merve mal wieder on tour war.

Inzwischen haben wir schon eine tolle Rezeptsammlung zusammen im Floral Heart Adventskalender, aber auch andere weihnachtliche Beiträge sind dabei. Schaut rein:

– enthält Affiliate Links –

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen