Food Home

Leckere Himbeer-Joghurt-Streusel-Muffins

Ihr Lieben, 
manchmal hat man einfach Lust auf eine kleine Süßigkeit. So ging es mir vor ein paar Tagen. Deshalb habe ich ein neues Muffin-Rezept getestet, was echt lecker war, und zeige euch heute, wie ihr die Muffins ganz einfach nachbackt.
Backen wollen wir heute Himbeer-Joghurt-Streusel-Muffins. Klingt kompliziert, geht aber ganz einfach und dauert nicht länger als jedes andere Muffin-Rezept. Laut Rezept sollen 20 Muffins entstehen, aber bei mir fanden 20 Stück den Weg in den Ofen. Am Ende werdet ihr diese süßen Leckereien vernaschen können:

Für die Streusel braucht ihr:
              • 70g Mehl
              • 40g Butter
              • 30g Zucker

… und für den Teig benötigt ihr folgende Zutaten:

              • 6 EL Sonnenblumenöl oder 90g Butter
              • 2Eier in Größe L oder 3 Eier in Größe M
              • 280g Mehl
              • 3 TL Backpulver
              • 1/2 TL Natron
              • 125g Zucker
              • 1 Päckchen Vanillezucker
              • eine Prise Salz
              • 250g Naturjoghurt
              • 150g tiefgefrorene Himbeeren

Ich empfehle euch zunächst die Streusel zu machen, da diese sich anschließend besser auf den Muffins verteilen lassen, wenn der Teig kurz stand.
Ihr gebt also alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel und vermischt sie mit den Rührhaken eures Mixers oder mit den Händen. Nun stellt ihr die Schüssel beiseite und beginnt mit der Herstellung des Muffinteigs.
Dafür gebt ihr zunächst alle Zutaten außer den Himbeeren in eine und vermengt sie mit eurem Mixer. Bitte achtet darauf, dass ich euch bei manchen Zutaten zwei Auswahlmöglichkeiten gegeben habe. Nehmt bitte nicht beides. Die Butter sollte flüssig, aber nicht zu heiß sein und eine Prise Salz ist das, was zwischen Daumen und Zeigefinger passt ;). Die Herzbewussten unter euch können die Prise auch einfach weglassen.
Nachdem ihr nun euren Teig habt, gebt ihr ganz am Ende die Himbeeren dazu (die können ruhig noch gefroren sein) und vermengt den Teig dann noch. Ihr müsst nun nicht mehr ganz so doll mixen, lasst ruhig noch ein paar größere Himbeerstücken übrig.
Wenn ihr nun eure Muffinformen vorbereitet habt, sollte es in eurer Küche so aussehen:
Nun gebt ihr den Teig in eure Förmchen, bis diese ca. zur Hälfte gefüllt sind und gebt dann ein paar Streusel oben drauf. Wie bereits gesagt, kamen bei mir 20 Muffins heraus, sodass ich doppelt backen musste. Wenn euch das zu viel ist, halbiert lieber die Teig Menge und gebt nicht einfach mehr Teig in eure Formen, da dieser ansonsten beim Aufgehen über die Form hinausquellen würde.
Wenn ihr euer Blech voll habt (siehe links, rechts fehlen hier noch die Streusel), gebt ihr es für 15-20 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen.
Wenn eure Muffins gold-braun sind, könnt ihr sie herausnehmen und sie euch nach einer kurzen Abkühlzeit schmecken lassen. Kleiner Tipp: Warm schmecken sie auch echt lecker 🙂
Lasst euch eure Muffins schmecken und berichtet gern, wie sie euch geschmeckt haben.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Nacht Geschrei
    3. November 2014 at 6:48

    Mhhmmm die sehen ja lecker aus und haben bestimmt auch einen atemberaubend guten Duft hinterlassen 🙂 lecker

  • Reply
    Mona K.
    3. November 2014 at 9:43

    uiiii die sehen richtig richtig gut aus!

    LG Mona

  • Reply
    Marie-Theres Schindler
    3. November 2014 at 18:06

    Klingt lecker. 🙂 Ich mag zur Zeit allerdings eher schokoladiges Gebäck. 😛
    Liebste Grüße,
    Marie

  • Reply
    Olgsblog
    6. November 2014 at 8:09

    tolles Rezept! klingt lecker 🙂 lg

  • Reply
    Hannah J.
    16. November 2014 at 14:45

    Hallo liebe Jule,

    uiii, das sieht ja megalecker aus!!! *-*

    Ein tolles Rezept. 🙂 Jetzt bekomme ich gerade total Hunger. 😀

    Ich wünschte ich könnte jetzt so einen Muffin essen. *-*
    Ich liebe Himbeeren. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

  • Reply
    Die TestFactory
    17. November 2014 at 8:42

    Ja das stimmt und gerade als sie innen noch warm waren, waren sie soooo toll *.*

  • Leave a Reply


    *

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen